Intimchirurgie: Ästhetik ist auch hier gefragt

Zur Jahreswende 2020 sind wir heute in einer Zeit angekommen, in der viele Frauen deutlich selbstbewusster mit Ihrem äußeren Erscheinungsbild umgehen. Meine Patientinnen konsultieren mich mit dem Wunsch eines jugendlichen, vitalen Gesichtsausdrucks, einer formschönen Brust und einem schlanken, gut proportionierten Körper. Ein weiterer großer Wunsch meiner Patientinnen ist ein ästhetischer Intimbereich. Der weibliche Intimbereich ist in der Presse schon oft laut diskutiert worden, aber in der Aesthetic Clinic Dr. Mariam Omar gehen wir mit dem Thema Intimchirurgie eher leise und sehr diskret um.

Intimchirurgie Berlin – Korrektur der Schamlippen

Was für Veränderungen wünschen sich die Damen, die mich zu diesem Thema konsultieren? Mein Behandlungsschwerpunkt liegt in der Korrektur der Schamlippen, vor allem der inneren Schamlippen. Viele leiden an den zu langen inneren Schamlippen. Die Ursachen hierfür sind zum einen die Veranlagung oder hormonelle Schwankungen wie z.B. nach der Geburt eines Kindes, den Wechseljahren oder der Pubertät.

Meine Patientinnen fühlen sich im alltäglichen Leben eingeschränkt wie z.B. beim Tragen von engen Hosen, Fahrradfahren oder dem Geschlechtsverkehr. Im Sommer ist es nicht selten schwierig, Bikinis zu tragen, ohne dass etwas verrutscht. Ein weiterer Grund der Konsultation sind zunehmend größere und vor allem erschlaffte äußere Schamlippen. Diese chirurgisch zu korrigieren ist aufgrund der anatomischen Gegebenheiten begrenzt.

Die Schamlippen haben in erster Linie eine wichtige Funktion zu erfüllen. Sie bedecken die Vagina und dienen als Schutz vor Keimen und dem Austrocknen. Die inneren Schamlippen haben zusätzlich die Funktion, als Leitschiene für den Urin zu wirken, so dass der Harnstrahl gerade und zielgerichtet austreten kann. All diese Funktionen müssen nach einem intimchirurgischen Eingriff gewahrt bleiben. Daher ist es sehr wichtig, die Operation anhand des individuellen Befundes gut zu planen.

Für die inneren Schamlippen stehen verschiedene chirurgische Techniken, sozusagen „Schnittmuster“ zur Verfügung. Zum einen die lineare Exzision, die Wedge-Exzison oder die kombinierte Z-Plastik mit Keilexzision. Dies hört sich für den Laien natürlich sehr kompliziert an, jedoch wird Ihnen in dem Beratungsgespräch mit Frau Dr. Mariam Omar nach der körperlichen Untersuchung die Technik genau erklärt und aufgezeichnet. Das Verständnis der Patienten für das Vorgehen in der Intimchirurgie nimmt vielen einen Großteil ihrer Angst und Befürchtungen.

Die Schamlippenverkleinerung – diskret von Frau zu Frau

Bei den großen, äußeren Schamlippen kann mit Hilfe einer linearen Schnittführung am Übergang großer zu kleiner Schamlippe der Hautüberschuss entfernt werden. Die äußeren werden somit nicht nur kürzer, sondern auch schmaler und gestrafft. Aber es muss darauf geachtet werden, dass nicht zu viel gekürzt wird, denn sonst können diese Ihre Schließ- und Schutzfunktion verlieren.

Das erste Beratungsgespräch dient zum Aufbau einer Arzt-Patienten-Beziehung. Das Gespräch von Frau zu Frau kann in Ruhe geführt werden und weil Patienten oft sehr aufgeregt sind, nimmt sich Frau Dr. Omar gerne viel Zeit für Sie. Bei dem Gespräch erfolgt nach Erhebung der medizinischen Vorgeschichte die körperliche Untersuchung. Dann werden abhängig vom Befund die intimchirurgischen Techniken sowie Risiken und Verhaltensmaßnahmen nach der Operation erklärt.

Zum Ende wird Ihnen ein Kostenangebot unterbreitet. In vielen Fällen kann die Mehrwertsteuer erlassen werden bei bestehender medizinischer Indikation. Hierzu ist ein Attest eines Gynäkologen erforderlich.

Bei dem zweiten Beratungsgespräch werden Ihre Fragen zur Intimchirurgie gerne beantwortet und die möglichen Begleiterscheinungen sowie Komplikationen besprochen. Als Komplikationen können kleine Wundheilungsstörungen, Schwellungen, Blutergüsse sowie Infektionen im Sinne eines Scheidenpilzes auftreten. Um diese Risiken zu minimieren, werden Ihnen Medikamente als Rezept ausgestellt, die eine schnelle und problemlose Wundheilung ermöglichen können.

Intimchirurgie Berlin – vor und nach der Operation

Am OP Tag wird Ihnen für die rasche Heilung und geringere Schwellneigung hochdosiert Vitamin C und ein Antibiotikum über die Vene verabreicht. Danach wird der Intimbereich mit einer Betäubungscreme eingecremt. Hier sollten die Haare in diesem Bereich vor der OP aus hygienischen Gründen mindestens 24 Stunden vorher entfernt werden. Die Creme muss ca. 30 Minuten einwirken. Sie dient dazu, dass Sie die Einspritzung der lokalen Betäubung in der Region nicht spüren werden.

Der Patientenkomfort steht bei diesem Eingriff natürlich im Vordergrund. Anschließend geht es in den Operationssaal. Die Fotodokumentation wird vor der OP durchgeführt. Nach der erfolgten Operation bieten wir ein Schmerzzäpfchen an, so dass Sie keine Schmerzen verspüren, wenn die lokale Betäubung nachlässt Nach dem intimchirurgischen Eingriff sollten Sie noch ca. 30 Minuten mindestens bleiben und anschließend können Sie nach Hause gehen bzw. sich abholen lassen. Am ersten Tag nach der Operation können Sie mit den verordneten Sitzbädern beginnen. Die klinischen Kontrollen erfolgen nach einer und zwei Wochen, danach nach Absprache. Das endgültige Ergebnis kann nach ca. 3 Monaten beurteilt werden. 

Wenn Sie sich von Frau Dr. Omar beraten lassen möchten, freuen wir uns auf Ihren Anruf in der Aesthetic Clinic Dr. Mariam Omar.

Zurück