Dr. Mariam Omar | Fadenlifting Berlin

Facelift oder auch Gesichtsstraffung in Berlin – alles was Sie wissen müssen

In diesem Blogartikel erfahren Sie alles was Sie über das Facelift oder die Gesichtsstraffung wissen müssen. Wir erklären, was ein Facelift ist, worauf zu achten ist und stellen den exemplarischen Ablauf des Facelifts in Berlin dar.

Im Trend: Der Mini-Facelift

Heutzutage ist mit einem Mini-Face Lift eher ein Fadenlift im Gesicht und am Hals gemeint. Es werden feine Fäden mit Wiederhaken entlang der Kinnlinie und der äußeren Wange eingeführt und die Gesichtshaut angehoben. Anschließend wird die Wangenhaut zusätzlich durch mit multidirektional angebrachte Häkchen auf feinen Fäden gestrafft. Ebenso kann dies am Hals geschehen. Gerade für jüngere Patienten ist dies ein erster Einstieg mit einem Effekt von ca. zwei Jahren. Da nur an der Haut gestrafft wird und nicht in den unteren Schichten, ist es ein Kompromiss zu dem Ergebnis eines Face-Neck-Lifts. Der Effekt der Fäden ist jedoch eine nicht zu verachtende Kollagenbildung entlang der Fäden, die nachträglich die Haut liftet und strafft.

 

Individuelle Planung: Eine Gesichtsstraffung in Berlin garantiert ein schönes Ergebnis

Eine sorgfältige Planung, bereitet Sie optimal auf eine Gesichtsstraffung in Berlin vor. Zunächst einmal erfolgt ein Kennenlernen zwischen Frau Dr. Omar und Ihnen. Es werden bei der Beratung eines Face-Neck-Lifts, also einer Gesichts- und Halsstraffung, zunächst besprochen, was Sie eigentlich genau stört, was Sie sich wünschen bzw. für Erwartungen an das Ergebnis stellen. Bei dem Gespräch können beide Seiten herausfinden, ob eine vertrauensvolle Basis entsteht. Hilfreich ist auch, wenn Sie Fotos von sich mitbringen, die Ihr Aussehen vor 10 oder 20 Jahren zeigen.

Dann wird vor dem Spiegel, das Gesicht und der Hals untersucht auf:

  • Spannkraft und Elastizität der Haut
  • Anatomie des Knochenaufbaus
  • eventuelle alte Narben
  • Hautqualität
  • Faltenbildung
  • Symmetrie des Gesichtes

Von allen diesen Faktoren hängt die Planung der Operation ab. Im Anschluss wird Ihnen erklärt, welches Ergebnis zu erwarten wäre und was für Techniken zur Anwendung an Gesicht und Hals kommen würden. Hier liegt ein simples Konzept zu Grunde, das über die letzten Jahre für die Gesichtsstraffung weiterentwickelt wurde.

 

Das Konzept der Presto Facelift Technik

Die Behandlung der Gesichts- und Halsstraffung hat zum Ziel, die tiefen Bindegewebsschichten zu liften, also wieder anzuheben und zu fixieren, dorthin wo sie einst waren. Hier kurz der Aufbau des Gesichtes in kurzer Zusammenfassung:

  • Haut
  • Fettgewebe
  • SMAS
  • tiefes Fettgewebe
  • Faszie
  • Muskel
  • Knochen

Die darüber liegenden damit verbundenen Strukturen wie Fettgewebe und Haut werden somit auch geliftet. Die im Gesicht fixierenden Haltebänder, die vom Knochen bis in die Haut ragen, bleiben in ihrer Position stehen, denn sie sind die „Hüter der Identität Ihres Gesichtes“ (vgl. Dr. W. Funk).

 

Durch SMAS einen jugendliche Ausdruck – Altbewährte Methode der Gesichtsstraffung nun weiterentwickelt

Die Bindegewebsschicht, auch als SMAS bezeichnet oder als superfizielles muskuloaponeurotisches System, wird bei den Straffungsoperationen im Gesicht verändert. Dazu wird sie vom Wagenknochen (Jochbein) bis zum oberen Rand des Schlüsselbeins, mit einem speziell dafür entwickelten Instrument, von den darunterliegenden Schichten, durch vorsichtiges Spreizen, getrennt. Ab Kieferlinie bis Schlüsselbein bezeichnet man das SMAS als Platysma.

 

Facelift mit dem Presto Instrument

Das Presto Instrument kann mit seiner stumpfen Spitze keine Gefäß- oder Nervenverletzungen verursachen. Das Besondere:  Die Haut wird nur maximal 3,5 cm vom Ohr entfernt, von der darunterliegenden SMAS Schicht und bis ca. 5cm unterhalb des Ohres gelöst. Somit ist die eigentliche Wundfläche sehr klein, da ja davon noch der Hautüberschuss am Ende der Operation entfernt wird. Somit bleiben wichtige Strukturen wie Lymphgefäße und die Blutversorgung der Haut bestehen. Das Resultat ist ein sehr rascher, nahezu schmerzfreier Heilungsprozess.

 

Jawline Effekt: Halsstraffung mit klar abgrenzender Kinnlinie!

Wie oben beschrieben, ist mit dieser Methode der Halsstraffung eine straffe Halsform zu erreichen. Ist jedoch sehr viel Haut am Kinn, der Hals eher kurz oder mit viel Fettgewebe, muss in seltenen Fällen zusätzlich unter dem Kinn ein Schnitt erfolgen. Somit kann dann  eine vordere Halsstraffung mit Entfernung von Haut und Fettgewebe in diesem Bereich erfolgen. Das Platysma wird dann zusätzlich von der Mitte her nochmals gestrafft.

 

Eine Hautqualität angepasst an die jugendliche Gesichtsform

Viele der Damen und Herren, die sich für ein Face-Neck-Lift interessieren haben die Sorge, dass es nach der OP nicht zu Ihnen passt, oder künstlich aussieht. Frau Dr. Omar, hat dazu jedoch auch einen interessanten Blickwinkel als Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie.

Ist eine erfolgreiche Gesichts- und Halsstraffung erfolgt, ist die Oberfläche der Haut, also die Hautqualität noch die Alte. Damit ist gemeint, die Gesichtsform ist 10 Jahre jünger, aber die Oberflächenstruktur ist noch die Gleiche wie vor der OP. Hierbei kann mit dem Einsatz von Nanofett, flüssigem Eigenfett, schon in der OP erfolgreich therapiert werden. Es wird aus Ihrem eigenen Körperfett zum Beginn der OP gewonnen. Dann gewaschen, aufbereitet, so dass es ein flüssiges Exsudat ist, jedoch mit einem sehr hohen Anteil an Stammzellen.

Das Nanofett bewirkt neben einen beschleunigten Heilungsprozess auch eine jugendlichere Oberflächenstruktur der Haut mit einem feinen Porenbild und verbesserter Durchblutung. Das Hautbild wirkt insgesamt straffer und frischer, der neuen Form angemessen

 

Eine Gesichtsstraffung in Berlin: Mit welchen Kosten müssen Sie rechnen?

In der Aesthetic Clinic Dr Mariam Omar erfolgen die Vorgespräche und die Nachsorge. Die Operation der Gesichts- und Halsstraffuung findet in der Privatklinik der Clinica Vita statt. Dort werden Sie auch eine Nacht stationär betreut. Die Kosten für die Operation und für Dr Omar und ihr Team beginnen bei 9000 Euro. Die Narkosekosten und Übernachtungskosten werden separat von dem Anästhesieteam in Rechnung gestellt. Diese richten sich nach Dauer der Operation und Anzahl der Übernahtungen.

 

Facelift: Was muss ich vor und nach der OP beachten?

Bei dieser oben beschriebenen Operation empfehle ich mindestens vier Wochen vorher mit dem Rauchen aufzuhören. Es darf keine Arteriosklerose der Halsgefäße vorliegen bzw. Risikofaktoren wie Diabetes und Bluthochdruck sollten medikamentös gut eingestellt sein.

Alle blutverdünnenden Medikamente und Lebensmittel sollten mindestens zwei Wochen vor OP nicht eingenommen werden wie z.B. Kurkuma oder Aspirin.

 

Wichtige Fakten bei einer Hals- und Gesichtsstraffung!

Die Narben sind schnell verblassend. Sie verlaufen vor der Haarlinie unterhalb der Schläfe und vor dem Ohr, dicht am Ohrläppchen vorbei und hinter dem Ohr entlang in den unteren Rand der Haarlinie im Nacken auslaufend. Die üblichen OP Risiken wie Infektion, Wundheilungsstörung, Thrombose und Embolie wird durch einer immunstärkenden Vitamininfusion zu Beginn der OP vorgebeugt sowie mit Medikamenten, die zielgerichtet nach der Operation einzunehmen sind.

 

Was ist nach der Operation einer Gesichtsstraffung zu beachten?

Es erfolgt ein stationärer Aufenthalt für mindestens eine Nacht in der Privatklinik. Am Tag nach der OP werden die Redondrainagen gezogen und der Kopfverband abgelegt. Das Gesicht ist in den ersten Tagen nach der OP stark angeschwollen. Diese Schwellung geht jedoch rasch zurück, unterstützt durch unsere Ultraschall-gesteuerte Lymphdrainage ab dem vierten Tag nach der Operation. Diese sollte dann zwei bis dreimal mal pro Woche mindestens erfolgen. Nach einer Woche werden die ersten Fäden gezogen, nach zwei Wochen die restlichen Fäden. Die Kompressionsmaske für Gesicht und Hals wird ebenfalls nach zwei Wochen entfernt.

 

Interesse für eine Beratung zur Gesichtsstraffung (Facelift) geweckt?

Hat Frau Dr. Omar mit diesem Blogtext Ihr Interesse geweckt, freut sie sich mit ihrem Team, Sie zu einem ausführlichen Beratungsgespräch begrüßen zu dürfen. Bis dahin, bleiben Sie gesund!

Zurück