Fit für den Strand – Körperformung per Laserlipolyse

Sommerzeit ist gemeinhin die Zeit der luftigeren und kurzen Kleidung. Leider werden dann häufig auch die Problemzonen deutlicher sichtbar, die die weite Winterkleidung vorher verdeckt hat. Fühlen Sie sich beim Blick in den Spiegel unwohl und wünschen Sie sich eine harmonischere Körperkontur, kann eine Fettabsaugung in Berlin Abhilfe schaffen. Die als störend empfundenen Fettdepots werden mithilfe von Laserenergie regelrecht zum Schmelzen gebracht und anschließend aus dem Körper entfernt. Stellt die Fettabsaugung per Laser eine Möglichkeit dar, noch schnell an die gewünschte Strandfigur zu kommen?

Dr. Mariam Omar | Ästhetische Chirurgie | Fettabsaugung Berlin

Für wen ist die laserassistierte Liposuktion geeignet?

Eine Fettabsaugung mit Lasertechnik bietet sich dann an, wenn sich die betroffene Person an lokalen Fettdepots stört. Zu den gängigen Behandlungsarealen für eine Fettabsaugung zählen unter anderem der Bauch, die Hüften, die Flanken, die Oberarme, die Oberschenkel, das Gesäß, der Rücken, die Knie und die Kinnunterseite („Doppelkinn“). Prinzipiell können also alle Bereiche mit einer Liposuktion (Fettabsaugung) behandelt werden, die über gut lokalisierbare Fettdepots verfügen. Natürlich untersucht der Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie im persönlichen Beratungsgespräch noch einmal individuell, ob die Vorstellungen des Patienten mit einer Liposuktion zu erzielen sind.

Die Laserassistierte Fettabsaugung erzielt ebenfalls einen Straffungseffekt, daher ist Sie für erschlaffte Haut oder Cellulite gut geeignet.

Fettabsaugung statt Diät?

Auch wenn die Fettabsaugung bei störenden Fettansammlungen eine geeignete Lösung darstellen kann, ist sie keine Behandlungsmethode, um Übergewicht zu reduzieren. Stattdessen dient sie der harmonischen Körperkonturierung. Das bedeutet, dass sie in der Regel nicht dafür gedacht ist, große Mengen an Fettgewebe zu entfernen, sondern kleine Fettdepots zu reduzieren, die weder mit Sport noch mit einer Ernährungsumstellung weichen wollen. Zur Behandlung einer Adipositas sind nach wie vor konservative Methoden (z. B. Ernährungsberatung, Bewegungstherapie) oder unterstützende Verfahren der bariatrischen Chirurgie (z. B. Magenband) ratsam. Eine Fettabsaugung kann einen gesunden Lebensstil unterstützen, ihn aber keinesfalls ersetzen. Für einen gesunden und vitalen Körper sind eine ausgewogene Ernährung und Sport also nach wie vor unabdingbar.

Ablauf der Laserlipolyse

Nach einem ausführlichen Beratungsgespräch und einer gründlichen Untersuchung wird am Tag der Fettabsaugung zunächst eine spezielle Flüssigkeit in das Gewebe gegeben. Hierbei handelt es sich um Tumeszenzlösung, einer Mischung aus einer Kochsalzlösung und einem stark verdünnten Lokalanästhetikum sowie gegebenenfalls weiteren Zusätzen. Durch die Tumeszenzlösung wird das Fettgewebe aufgeschwemmt und die Blutgefäße werden verengt, sodass weniger Hämatome auftreten.

Nach der Einwirkzeit der Tumeszenzlösung setzt der Plastisch-Ästhetische Chirurg winzige Hautschnitte von wenigen Millimetern. Durch diese wird der Applikator in den Körper geführt, der die laserbasierte Energie in das Gewebe abgibt. Durch den entstehenden intensiven Temperaturanstieg werden die Fettzellen verflüssigt und können im nächsten Schritt mithilfe feiner Kanülen leichter aus dem Körper abgesaugt werden. Ein zusätzlicher Effekt der Laserlipolyse ist die Anregung der körpereigenen Kollagensynthese in dem behandelten Areal. Kollagen ruft einen Straffungseffekt in den Behandlungsarealen hervor, der das Ergebnis optimiert.

Ist die Laserlipolyse eine Alternative zur Fettabsaugung?

Die Fettabsaugung per Laser stellt im Wesentlichen keine Alternative der herkömmlichen Fettabsaugung dar, sondern sie ist vielmehr eine von mehreren Varianten der modernen ästhetischen Chirurgie. Andere Verfahren erfolgen mit Wasser, Radiofrequenzenergie, Ultraschall oder Vibrationen. Welche der einzelnen Behandlungen im konkreten Fall geeignet ist, besprechen Chirurg und Patient bei der individuellen Beratung.

Vorteile der Fettabsaugung mit Lasertechnik

Einer der Pluspunkte der laserassistierten Lipolyse ist die zusätzliche Hautstraffung. Durch die Anregung der Kollagenproduktion wird das Behandlungsergebnis einer schlanken und straffen Silhouette optimiert. Die Methode eignet sich daher auch gut zur Behandlung von Cellulite und einem schwachen Bindegewebe. Des Weiteren ist die Fettabsaugung mit Lasertechnik vergleichsweise schonend, da das Absaugung durch das vorherige Verflüssigen der Fettzellen erleichtert wird. Infolgedessen sind die Schon- und Ausfallzeiten meist kürzer als bei einer herkömmlichen Fettabsaugung. Zudem eignet sich die Laserlipolyse auch für kleinere Körperregionen, bei denen andere Verfahren an ihre Grenzen stoßen.

Last-minute-Strandfigur – ist das möglich?

Zwar gilt die Laserlipolyse als vergleichsweise schonend, jedoch sollte die Behandlung nicht unterschätzt werden. Im Anschluss an die Fettabsaugung mit Lasertechnik muss der Körper sich von den Strapazen des Eingriffs entsprechend erholen. Zudem tragen die Patienten ein spezielles Kompressionsmieder, um den Heilungsprozess zu unterstützen und die Komplikationsrisiken möglichst gering zu halten. Die natürliche Formgebung wird auf diese Weise ebenfalls positiv beeinflusst. Das behandelte Areal sollte für mindestens sechs bis acht Wochen vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt werden. Daher bietet es sich nicht an, kurzfristig vor dem anstehenden Sommerurlaub eine Liposuktion für die perfekte Strandfigur durchführen zu lassen. Für ein gesundes und ästhetisches Behandlungsergebnis sind sowohl eine genaue Planung und Beratung als auch eine sorgsame Nachbehandlung mit regelmäßigen Kontrollterminen wichtig.

Persönliche Beratung zur Fettabsaugung in Berlin

Sie möchten mehr über die Möglichkeiten der Fettabsaugung in Berlin erfahren? In einem individuellen Beratungstermin in meiner Praxis nehme ich mir gern die Zeit, Sie umfassend aufzuklären und gemeinsam mit Ihnen das für Sie passende Behandlungskonzept zu entwickeln. Kontaktieren Sie mich ganz einfach für eine persönliche Beratung mit einer E-Mail an contact@mariam-omar.de oder unter der Telefonnummer 030 / 88 67 64 73. Sie können auch das Schnellkontakt-Formular der Website nutzen. Ich freue mich, Ihnen weiterhelfen zu können!

Zurück