Dr. Mariam Omar | Fettabsaugung Berlin

Laserassistierte Liposuktion – die Alternative zur konventionellen Fettabsaugung

Der Sommer in Berlin hat sich nun schneller dem Ende zugeneigt als uns allen lieb ist. Die Spätsommertage haben aber noch einige positive Überraschungen für uns parat. Selbst die kalte Nordseeinsel Sylt hat im September mit milden 20 Grad Celsius bisher mehr Sonnenstunden als erwartet gezeigt. Das gibt uns bei dem feinen Sandstrand und dem kühlen blauen Nass der Nordsee gleich das Gefühl, man wäre am Strand irgendwo in Italien. Und während sich die einen traurig von ihren Badesachen verabschieden, sind die anderen froh, dass die warmen Tage vorbei sind und der Körper nun wieder in warmer Kleidung versteckt sind. Denn aufgrund von größeren Fettpolstern fühlt sich nicht jeder wohl im eigenen Körper und hat mitunter auch Probleme, den eigenen Körper in Bikini oder Badehose zur Schau zu stellen. In diesem Beitrag widmen wir uns genau diesem Thema und sprechen über eine alternative zur Fettabsaugung in Berlin – die laserassistierte Liposuktion.

Um dieses Gefühl zu ändern, stellt für einige eine Fettabsaugung durch einen Facharzt eine geeignete Lösung für das Problem dar. Dabei sollte auch bei dieser Behandlung in der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie stets die Frage im Mittelpunkt stehen, ob ein chirurgischer Eingriff wie das Fettabsaugen auch für jeden individuell die richtige Lösung zum Wohlfühlen ist. Denn eine Fettabsaugung soll vor allem nach der Operation die Lebensqualität verbessern.

Warum entscheiden sich PatientInnen zu einer Liposuktion in Berlin?

Die überraschende Trendentwicklung zeigt, dass sich auch Männer immer mehr zum Fettabsaugen entscheiden. Der Anteil der Männer, die sich einer Fettabsaugung unterziehen, hat sich in der Aesthetic Clinic Dr. Mariam Omar in nur wenigen Monaten von bisher 20 % auf 30 % gesteigert. Jedoch haben beide Geschlechter etwas gemeinsam: Sie stören sich nicht nur an den Fettpolstern, sondern auch an der eher schlaffen, weniger straffen Haut. Beide wünschen sich nicht nur eine Verschlankung, sondern auch eine straffere Hautqualität.

Die Fettabsaugung mit Lasertechnik ist dafür die am besten geeignete Methode. Dr. Mariam Omar praktiziert diese Laser-Fettabsaugung in ihrer Klinik in Berlin am Kurfürstendamm seit über 7 Jahren und ist bis heute die Einzige Fachärztin in der Hauptstadt. Die Laserassistierte Fettabsaugung ist jedoch weltweit eine sehr häufig gewählte und anerkannte Methode, bei der Patienten mit nur sehr geringen Nebenwirkungen rechnen müssen.

Ihre Spezialisten für eine Laserlipolyse in Berlin – effektiv Fett absaugen lassen

In der Aesthetic Clinic Dr. Mariam Omar werden 2 Methoden der Fettabsaugung angeboten:

  1. Die konventionelle Fettabsaugung
  2. Die Liposuktion per Laser

Die konventionelle Fettabsaugung wird als Behandlung vor Ort angewandt, wenn das Fett anschließend für eine Eigenfettunterspritzung, das sog. Lipofilling, weiterverwendet werden soll. Das gewonnene Fett wird in ein Sieb gefüllt und „gewaschen“ oder durch einen speziellen Filter transferiert und mit Kochsalzlösung von der Ölphase befreit. Dies garantiert dann beim Unterfüttern des Gewebes eine hohe Rate, ca. 50%, dass die Fettzellen überleben und langfristig gut durchblutet werden.

Spezielle Informationen zur Fettabsaugung bei Frauen und was die Hormone damit zu tun haben, finden Sie im verlinkten Blogbeitrag.

Wie funktioniert eine Laserbasierte Fettabsaugung in Berlin?

Die laserbasierte Fettabsaugung ist eine sogenannte „Drei-Schritt-Liposuktion“. Sie hat neben der schonenderen Fettentnahme einen wichtigen positiven Nebeneffekt: Die Haut strafft sich bis zu einem gewissen Grad durch den Einsatz des Lasers. Sie zeigt sich glatter und fester. Jedoch ist bei Patienten mit sehr tiefen, bereits bestehenden Dellen oder sehr stark ausgeprägter Cellulitis der Laser nur bis zu einem bestimmten Grad wirksam.

Bei der Behandlung des Fettes mittels Lasertechnik wird zunächst als erster Schritt, ähnlich wie bei der herkömmlichen Liposuktion, die Tumeszenz-Lösung durch den ästhetisch-plastischen Chirurgen injiziert. Im anschließenden zweiten Schritt sendet der Laser 2 Strahlen unterschiedlicher Wellenlänge aus. Er wird unter die Haut in das Fettgewebe eingeführt. Mit der einen Wellenlänge des Laserstrahls werden die Fettzellen zum Schmelzen gebracht. Dabei werden zum Abschluss der Behandlung auch die oberflächlichen Anteile der tiefen Unterhaut, der Dermis, mit der Laserenergie stimuliert. In dieser Schicht sitzen die Keratinozyten, also die Zellen, die für die Bildung des Bindegewebes verantwortlich sind. Aus dieser Stimulation heraus wird das zusätzlich zu dem Wundreiz, der ohnehin die Bindegewebsneubildung anregt, ein sogenannter Boost an Kollagenfasern provoziert.

Im abschließenden dritten Schritt erfolgt dann die Formung, das sogenannte Liposculpturing. Das nun verflüssigte Fettgewebe kann sehr blutarm mit feinen Kanülen und ohne großen Kraftaufwand, durch die behandelnde Fachärztin, sanft entfernt werden. So kann eine gezielte Körperformung erfolgen, ohne Gefahr zu laufen, dass es zu einem signifikanten Hautüberschuss nach Abschluss der Heilungsphase kommt.

Dr. Mariam Omar | Fadenlifting Berlin

Fadenlifting – alle Methoden übersichtlich erklärt

In den letzten Monaten stand für viele Personen aufgrund der anhaltenden Arbeit im Homeoffice vor allem eins im Fokus: das Gesicht. In etlichen Zoom-Konferenzen wurde auch viel Zeit mit dem eigenen Spiegelbild verbracht, wobei mitunter auch die ein oder andere Falte oder Gewebeschwäche im Gesicht oder unter dem Kinn auffiel. Kein Wunder also, dass sich die Faltenbehandlung während der Zeit der sozialen Distanzierung einer steigenden Beliebtheit in der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie erfreuten.

Persönlich konnte ich feststellen, dass Patienten besonders eine Frage bewegte: „Wie bekomme ich Falten und Hängebäckchen gestrafft?“ Die kurze Antwort lautet ein Facelift mit Fäden in Berlin. Die ausführliche Antwort gibt es in diesem Blogbeitrag.

Fadenlifting in Berlin: Eine Alternative zum Gesichts- und Halslifting

Frau Dr. Omar ist als Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie in ihren Therapiemöglichkeiten breit aufgestellt. Sie kann sowohl ein Fadenlifting ohne Skalpell im Gesicht und am Hals durchführen als auch ein komplexes chirurgisches Facelift mit Straffung des Halses. Die resorbierbaren Fäden, die heutzutage bei dieser Methode verwendet werden, lösen sich nach 6 bis 9 Monaten komplett auf. Sie hinterlassen neben dem Elastin auch straffes Kollagen, wodurch Ihr Gesicht nicht nur jugendlicher geformt wird, sondern auch glatter und frischer erscheint.

In den letzten Jahren gab es eine fortwährende Weiterentwicklung des Fadenmaterials. Die Fäden werden immer zarter, jedoch mit mehr Hebekraft. Seit 2018 arbeitet Frau Dr. Omar ausschließlich mit den Seralea-Fäden. Hier gab es im Jahr 2019 die Einführung des Double-Needle-Fadens. Dies ist ein zusammenhängender Faden, der mit Widerhaken besetzt ist und jeweils an beiden Enden über eine Nadel verfügt.

 

Wie läuft ein Fadenlifting mit Double-Needle-Faden ab?

Der Double-Needle-Faden wird bei dieser Fadenlifting Behandlung entlang der Kinnlinie und vor dem Ohr platziert. Durch die Einführung des Fadens unter die Unterhaut erfolgt ein sanfter Zug und die Verlagerung der überschüssigen Hautareale zur Seite und nach oben hin. Da die Kinnlinie deutlich definierter und straffer ist, kann so das jugendliche Dreieck im Gesicht ist wiederhergestellt werden. Die zur Seite gestraffte Haut wird dann vom Jochbein her mit einem zusätzlichen Faden, der Widerhaken besitzt, angehoben. Somit wird der gesamte abgesackte Bereich von Ihrem Mittelgesicht wieder in die jugendliche Position angehoben, in der er ursprünglich war.

Das Gesichtslifting mit Fäden erfolgt unter Lokalanästhesie, es ist wenig gewebeverletzend. Es entstehen also nur sehr selten blaue Flecken und die Behandlung ist nahezu schmerzfrei.

Das Fadenlifting in Berlin führt Frau Dr. Omar bereits seit über 4 Jahren durch. Sie ist auch Trainerin für Ärzte, die diese Technik des Fadenliftings erlernen möchten. Einen Einblick in die Behandlung mit dem Double-Needle-Faden finden Sie unter anderem hier bei Instagram.

 

Welche Vorteile hat ein Gesichtslifting gegenüber dem klassischen Facelift?

Es gibt viele verschiedene klare Vorteile beim Facelift ohne Skalpell für die Patienten:

  • Keine Narkose oder Krankenhausaufenthalt nötig
  • Fast schmerzfrei
  • Endgültige Resultat nach spätestens 4 Wochen erkennen

Nach diesen 4 Wochen hat sich die Haut in ihrer neuen Position arrangiert. Nach außen hin können Sie einen stetigen Verbesserungsprozess beobachten.

Zum Vergleich: Bei einer chirurgischen Behandlung im Gesicht sehen Sie den endgültigen Effekt frühestens nach 4, häufig erst nach 6 Monaten. Es können sich kleine Einziehungen am Kieferwinkel bilden, die jedoch gut durch die Haare zu verdecken und nach 2 bis 3 Wochen verschwunden sind.

Bei jüngeren PatientInnen zwischen 35 und 50 Jahre hat diese Methode das Mini-Face-Lift oder Short-Scar Facelift nahezu abgelöst. Bei einem noch nicht zu stark fortgeschrittenem Alterungsprozessen strafft und formt die Behandlung das Gesicht jugendlich und frisch, ohne dass es künstlich wirkt.

 

Wie lange falle ich nach einem Fadenlifting im Beruf- und Sozialleben aus?

Die allgemeine Ausfallzeit bei einem Fadenlifting beträgt ca. 4 bis 7 Tage. Die Fäden werden nach der Behandlung durch das Tapen mit durchsichtigem Pflaster fixiert. Die Haut wird dabei leicht angehoben, damit die Fäden durch den Halt des Pflasters in der Unterhaut locker einheilen können. Wird das Tape nach ca. 4 Tagen entfernt, sind die Fäden fest in der Unterhaut verankert.

Es kann zu einer milden Schwellung im Gesicht kommen, die jedoch vor Ort in der Aesthetic Clinic Dr. Mariam Omar direkt durch unsere Assistentinnen mit ultraschallgeschützter Lymphdrainage professionell behandelt wird.

 

Das PRESTO-Facelift: ein natürliches Ergebnis auch mit Skalpell

Bei sehr viel Hautüberschuss, einem sehr vollen Gesicht oder einem kurzen, sehr ausgeprägten Hals, ist ein Fadenlift eher ungeeignet. Hier wird von Frau Dr. Omar eine laserassistierte Liposuktion in Kombination mit Fäden geraten – bei ausgedehnteren Befunden auch ein PRESTO-Face- und Neck-Lift.

Das klassische Facelift hat einen Effekt der Verjüngung sowie eine Haltbarkeit von maximal 10 Jahren. Bei einem Fadenlift beträgt der Verjüngungseffekt zwischen 1 bis 3 Jahre und die Haltbarkeit maximal 2 Jahre.

 

Lässt sich durch das PRESTO-Facelift ein natürliches Ergebnis erreichen?

Ein Facelifting geht immer mit einer Straffung des Halses einher und umgekehrt. Die komplexen Strukturen im Gesicht sind in der Tiefe alle miteinander verwoben und verbunden. Somit kann nur ein harmonisches Ergebnis erzielt werden, wenn die Anatomie berücksichtigt wird und die erschlafften Strukturen gleichmäßig gemeinsam wieder in eine natürliche Form geliftet werden. Dabei wird penibel darauf geachtet, nicht an der Haut zu ziehen, um ein unnatürliches und sichtbares Narbenbild zu vermeiden.

Die Struktur, die vom Jochbein bis zum Schlüsselbein mobilisiert und angehoben wird, ist das muskuloaponeurotische System (SMAS). Das SMAS trennt die tiefe von der oberflächlichen Fettschicht und geht am Hals in das sogenannte Platysma über. Dies ist ein dichtes Netz aus bindegewebigen Fasern. Mit dem Anheben des Netzes und dem Fixieren an den knöchernen Strukturen wie dem Mastoid und dem Jochbein kann das ganze Gesicht und der Hals wieder in eine jugendliche Form geliftet werden.

Bei dieser Art der Behandlung besteht die Gefahr, dass beim Mobilisieren der abgehobenen Schicht Strukturen wie wichtige Nerven für die bewegliche Muskulatur im Gesicht verletzt werden. Mithilfe der sehr schonenden Mobilisierung des Gewebes mit dem PRESTO-Gewebespreizer können diese Strukturen sanft von der Unterfläche gelöst werden. Der Vorteil hierbei ist eine verringerte Traumatisierung der Weichteile im Gesicht und somit ein rascher und in der Regel sehr positiver Heilungsprozess. Der stumpfe Gewebespreizer hat auch den Vorteil, dass er wichtige statische Bänder im Gesicht, die auch unsere Identität ausmachen, nicht zerstört. So bleibt durch deren Konservierung der individuelle Charakter Ihres Gesichtes erhalten.

 

Facelift oder Fadenlifting in Berlin – lassen Sie sich von einer Expertin beraten

Eine chirurgische Gesichts- und Halsstraffung zählt zu den größeren ästhetisch-chirurgischen Eingriffen. Es bedarf vor der Behandlung einem persönlichen Beratungsgespräch mit Frau Dr. Omar, wo Ihre Wünsche und Vorstellungen genau geklärt werden und auch die angewandte Technik und die Nachbehandlung besprochen wird.

Wenn Sie Interesse an einer Faltenbehandlung im Gesicht haben, dann kontaktieren Sie die Aesthetic Clinic Dr Mariam Omar unter der Telefonnummer: 030-88676473 oder schreiben Sie eine Email an contact@mariam-omar.de Das Team und Frau Dr. Omar freuen sich auf Sie!

Dr. Mariam Omar | Fadenlifting Berlin

Fadenlifting in Berlin – Gesicht und Hals effektiv verjüngen

Viele von uns haben ihre Freunde und Bekannten schon lange nicht mehr gesehen und möchten beim Wiedersehen eventuell mit einem frischeren Aussehen punkten. Daher ist jetzt noch ein guter Augenblick, die eine oder andere Falte von Dr. Mariam Omar glätten oder straffen zu lassen. Lassen Sie Ihr Umfeld durch Ihr selbstbewusstes und zufriedenes Strahlen erstaunen und erleben Sie Ihren ganz eigenen Sommertraum. In diesem Beitrag soll es deshalb um das Fadenlifting in Berlin gehen, eine effektive Methode der Straffung der Haut.

Das Fadenlifting – sanfte und effektive Faltenbehandlung

Beim Fadenlifting sind die Vorgehensweisen bei der Behandlung sehr unterschiedlich. Im Laufe der letzten Jahre haben sich nicht nur die Techniken deutlich verfeinert, sondern auch das Material ist wesentlich besser verträglich für die Haut und das Gewebe geworden. Nadel und Faden werden immer dünner bei stetig steigender Qualität vor allem im Lifting Effekt. Dr. Mariam Omar verwendet ausschließlich die Fäden der Firma Seralea. Diese werden nur an Ärzte/innen ausgeliefert, die einen Workshop besucht haben und mit den Techniken der Fadentherapie und des Fadenliftings in der Faltenbehandlung vertraut sind.

Patient/innen besuchen die Praxis am Kudamm häufig aufgrund ihrer Unzufriedenheit über den Verlauf ihrer Kinnlinie. Diese stellt sich mitunter als verschwommen dar und die Bäckchen unterhalb des Kinns hängen etwas. Nicht selten stören sie sich auch an der faltigen Haut unterhalb des Kinns. In diesen Fällen kann ein Fadenlifting im Gesicht helfen. Dieses kann bereits ab Mitte 30 durchgeführt werden. Nach oben ist das Alter je nach Situation der Haut und Anspruch an das Ergebnis offen.

 

Ablauf eines Fadenliftings in Berlin

Der Zug der Fäden mit deren Ausrichtung, also deren Vektorrichtung, richtet sich nach den anatomischen Strukturen im Gesicht. Nicht wenige Patient/innen konsultieren Frau Dr. Omar, da sie sich nur an den Halsfalten stören. Es ist jedoch leider nicht möglich, ausschließlich den Hals zu straffen – weder bei einem chirurgischen Halslift, noch bei einem Fadenlifting am Hals.

Die Haut ist mit den tieferliegenden Strukturen durch bindegewebsartige Fasern miteinander vernetzt. Die wichtigste tieferliegende Struktur ist das superfizielle muskuloaponeurotische System (SMAS). Es geht vom Jochbein bis runter in das Platysma übergehend auf die Clavikel, dem Schlüsselbein. Folglich staucht die erschlaffte Haut vom oberen Mittelgesicht nach unten zum Hals.

Hebt man nun die Haut im Mittelgesicht oberhalb des Jochbeins an, verteilt sich der Zug bis unterhalb des Kinns. Das heißt, die Haut staucht nicht mehr nach unten, sondern geht mit der Vektorrichtung vom Hals bis nach oben. Nutzt man diesen Zug aus und vernetzt zusätzlich Fäden am Hals, unterstützt man die Straffung des Halses und kann somit nachhaltig die Falten glätten. Ein Fadenlifting am Kinn kann auf diese Weise durchgeführt werden. Die Berücksichtigung der Anatomie und die daran angepasste Behandlung verschafft Ihnen ein natürliches Ergebnis.

 

Wie funktioniert ein Fadenlifting im Gesicht und am Hals bei Dr. Mariam Omar in Berlin?

Jedes Lifting mit Faden beginnt zunächst mit einem persönlichen Beratungsgespräch bei Dr. Mariam Omar in Berlin. Sie können vor einem Spiegel erklären, was Sie stört und Ihre Wünsche nach Optimierung im Gesicht und am Hals äußern. Anschließend erklärt Dr. Omar Ihnen die anzuwendenden Techniken sowie Ausfallzeit und mögliche Risiken und demonstriert das anzuwendende Material.

In der Regel erfolgt das Fadenlifting im Gesicht mit einer Kombination aus Fäden, die kleine, dreidimensional auf dem Faden und in gegenläufigen Richtungen verlaufende Widerhaken tragen. Somit besteht keine Gefahr, dass der Faden aus der Unterhaut abrutscht, da die Widerhaken dahinter die gestraffte Haut wieder auffangen.

Das Lifting mit Faden beginnt mit der Fotodokumentation, um Vorher-Nachher Bilder zu erhalten und die Ergebnisse so zu dokumentieren. Anschließend wird Frau Dr. Omar die Führung der Fäden in Ihrem Gesicht anzeichnen. Um Schmerzen zu vermeiden, werden die Eintrittspunkte mit einem Lokalanästhetikum unterspritzt.

Nach kurzer Einwirkzeit wird die Behandlung in der Regel mit dem Double Needle Faden entlang der Kinnlinie und vor dem Ohr verlaufend begonnen. Eintrittspunkt der Nadel ist ein kleiner Nadeleinstich am hinteren Kieferwinkel, dem submandibularen Winkel, wo es für kurze Zeit zu sichtbaren Einziehungen kommen kann.

Anschließend wird mit einer Kanüle an dem Jochbogen ein kleiner Einstich durchgeführt. Von dort aus wird die gestraffte und angeschoppte Haut auf der Kinnlinie nach oben angehoben und somit gestrafft. Der Faden liegt in einer stumpfen Kanüle, somit kann es zu keinen Verletzungen von Gefäßen und Nerven kommen.

 

Wie muss ich mich nach einem minimalinvasiven Gesichtslifting Verhalten?

Die Ausfallzeit beträgt je nach sozialer Exposition 4-7 Tage. Das Tragen der Maske oder etwas längere Haare kaschieren jedoch die kleinen Einziehungen, die am hinteren Kieferwinkel bis zu 14 Tage sichtbar sein können. Sie sollten in der ersten Woche auf dem Rücken schlafen und den Kopf möglichst hoch lagern.

Versuchen Sie außerdem in den ersten Tagen Ihre Gesichtsmuskulatur zu schonen und extreme Kopfdrehungen zur Seite zu vermeiden. Ferner werden zur Sicherheit und Stabilisierung des Ergebnisses Tegaderm, also feine durchsichtige Pflasterstreifen wie Tesafilm, seitlich aufgetragen, um die Fäden spannungsfrei in der Unterhaut zu fixieren. Diese werden nach der ersten Wiedervorstellung zur Lymphdrainage ab Tag 4 nach der Behandlung wieder entfernt.

Das Lifting mit Faden ist zwar eine minimalinvasive Methode zur Straffung des Gesichts, bedarf aber trotzdem einer guten Nachsorge in Form von abschwellenden Maßnahmen mittels Lymphdrainage. Nur so erhalten Sie ein ideales Ergebnis nach dem Eingriff und müssen die Bildung von sichtbaren Narben nicht fürchten.

 

Wie lange hält das Fadenlifting?

Der Lifting-Effekt einer Gesichtsstraffung kann sich abhängig vom Befund, der angewandten Behandlung und der verwendeten Fäden unterscheiden. In der Regel werden Sie sich bis zu 3 Jahre über ein jüngeres Aussehen freuen können. Die Behandlung kann zu einem späteren Zeitpunkt erneut durchgeführt werden, um den Effekt aufzufrischen.

Die Fäden werden in den Monaten nach dem Eingriff vom Körper aufgelöst. Dieser Prozess kann bis zu acht Monate andauern. In der Zeit hat der Körper Gelegenheit, den Faden durch körpereigenes Kollagen zu ersetzen. Dies verschafft Ihnen ein verjüngendes Ergebnis mit der Dauer von mindestens 18 und bis zu 24 Monaten.

Hat der Blogbetrag Ihr Interesse geweckt, dann schauen Sie doch auf der Homepage von Dr. Mariam Omar den informativen Film zum Fadenlifting an. Sie könne gerne einen Termin unter 030-88676473 vereinbaren, oder schreiben Sie eine Email : contact@mariam-omar.de

Dr. Mariam Omar | Fettabsaugung Berlin

Behandlung einer Gynäkomastie: Männerbrüste kommen häufiger vor als erwartet

Die Euro 2020 ist gerade erst beendet und neben ihren Fähigkeiten am Ball präsentierten die Fußballer während des Trikottauschs auch regelmäßig ihre trainierten Körper. Dabei entblößen sich Spieler wie Cristiano Ronaldo und Co. besonders gern und machen das Spielfeld zum Catwalk. Umso frustrierender ist dieses Schauspiel für Männer vor dem Bildschirm, die selbst nicht mit ihrem Körper im Reinen sind und eventuell auch unter einer sehr weiblich geformten Brust leiden. Häufig liegt dieser Umstand nicht einmal an fehlendem sportlichem Ehrgeiz. Bei vielen Männern ist die Ursache einer ausgeprägten Brust ein hoher Gewichtsverlust in der Vergangenheit. Wenn sich die Männerbrust trotz regelmäßigem Sport und Gewichte stemmen nicht zurückbildet, wird in der Plastisch-Ästhetischen Chirurgie von einer Gynäkomastie gesprochen.

Männer leiden häufig über Jahre darunter und schämen sich für ihren Körper. Den Oberkörper zu entblößen, wie zum Beispiel beim Baden, wäre für sie undenkbar. Die Gynäkomastie-OP ist ein Eingriff, mit dessen Hilfe diesen Problemen ein Ende bereitet werden kann, wie ich in meinem neuen Blogpost näher beschreibe.

Ursachen der Gynäkomastie

Die weiblich geformte Männerbrust kann durch verschiedene Ursachen auftreten. Bei einigen Betroffenen liegt eine hormonelle Störung vor, bei anderen ist eine genetische Veranlagung oder eine Stoffwechselerkrankung Grund für die Männerbrust. In den meisten Fällen ist es jedoch die Fetteinlagerung bei aktuellem oder vorherig bestehendem Übergewicht. Eine Blutuntersuchung kann diverse Stoffwechslerkrankungen ausschließen.

Bei den betroffenen Männern besteht die Brust meist aus einem höheren Anteil an Brustdrüsen und Fettgewebe, als in einer normalen Männerbrust. Dies lässt sich nicht genau bei der körperlichen Untersuchung durch einen Tastbefund diagnostizieren, sondern nur durch eine gezielte Ultraschalluntersuchung beim Radiologen oder Gynäkologen. Für die Planung der Gynäkomastie-OP und die anzuwendende Technik ist es jedoch für den Operateur sehr wichtig, dies anhand der erstellten Befunde zu wissen.

Viele Patienten spielen mit dem Gedanken, mit einer chirurgischen Behandlung der Gynäkomastie zu begegnen, um ihre Lebensqualität zu verbessern. Sie möchten sich wieder wohl in ihrer Haut fühlen – ob bekleidet oder unbekleidet.

 

Behandlung einer Gynäkomastie in Berlin

Um die Fett- und Drüsenansammlungen in der Brust zu entfernen, kann man eine Fettabsaugung vornehmen oder das Drüsengewebe direkt durch einen Schnitt entfernen. Nachdem das Gewebe entfernt wurde, kann es sein, dass ein deutlicher Hautüberschuss übrigbleibt. Zur Beseitigung dieser Hautreste wird eine Bruststraffung durchgeführt. Allerdings müssen Sie als Patient bei diesem Eingriff mit sichtbaren, langstreckigen Narben rechnen.

In der Aesthetic Clinc Dr. Mariam Omar wird eine laserassistierte Fettabsaugung der Brust vorgenommen. Dies entspricht einer Drei-Schritt-Liposuktion. Folgende Vorteile bietet diese Form der Behandlung einer Gynäkomastie:

  • Schonende und blutarme Prozedur mit weniger Schwellungen und schneller Heilung.
  • Zusätzliche Gewebestraffung, durch die ein langer, chirurgischer Schnitt vermieden wird.

Eine Gynäkomastie in Berlin erfolgt ambulanten. Die OP-Dauer beträgt ca. 90 Minuten und kann in Lokalanästhesie oder Vollnarkose durchgeführt werden. Die meisten Patienten wünschen sich jedoch eine Vollnarkose.

Wie läuft die Behandlung einer Gynäkomastie ab?

Der erste Schritt ist das Applizieren der Tumeszenzslösung durch den Arzt oder die Ärztin. Die Flüssigkeit lockert das Gewebe auf und verschließt die Blutgefäße mittels des enthaltenden Adrenalins. Dadurch wird eine nachhaltige Betäubung erreicht. Nach dreißigminütiger Einwirkzeit wird der Laser unter die Haut der Brust in die tiefen Gewebeschichten eingeführt. Dort wird das Fettgewebe gelasert. Dieses verflüssigt sich mittels der Laserenergie und das Drüsengewebe wird gelockert.

Im dritten Schritt wird das vorbehandelte Gewebe in der Männerbrust mit einer Liposuktionskanüle abgesaugt. Es wird so lange gesaugt, bis die Haut mit einer verbleibenden dünnen Fettgewebsschicht auf dem Muskel übrigbleibt. Nur in sehr seltenen Fällen muss bei einer Gynäkomastie-OP um die Brustwarze ein Schnitt gemacht werden, um verbleibendes Gewebe in den Brustdrüsen zu entfernen.

Im Anschluss werden die kleinen Einschnitte vernäht und die Brust mit einem festen Tape fixiert, um zusätzlich eine gute Heilung zu ermöglichen. Der Tapeverband wird nach einer Woche entfernt. Das zusätzliche Kompressionsmieder sollte für 6 Wochen getragen werden. Man kann es gut unter dem Hemd oder T-Shirt verbergen.

 

Was muss vor und nach einer Gynäkomastie-OP beachtet werden?

Vor der Operation sollte eine Ultraschalluntersuchung durchgeführt werden. Dies dient auch zur Sicherheit, um ein Tumorgeschehen auszuschließen. Auch bei Männern kann es in sehr seltenen Fällen zu Brustkrebs kommen, man nennt es dann Pappakarzinom.

Vor allem dient der Ultraschall der Feststellung, ob Drüsen- oder Fettgewebe überwiegen. Dies ist, wie oben schon beschrieben, wichtig für die Aufklärung des chirurgischen Vorgehens. Nach der Brustverkleinerung beträgt die berufliche Ausfallzeit je nach körperlicher Belastung im Beruf zwischen 3 und 7 Tagen. Nach ca. zwei Wochen kann langsam wieder mit sportlichen Aktivitäten begonnen werden.

 

Wie läuft der OP-Tag zur laserassistierten Absaugung der männlichen Brust ab?

Nach den ausführlichen Aufklärungsgespräch mit Frau Dr. Omar und dem Anästhesisten – sollte eine Narkose gewünscht sein –, kann es zur Operation kommen. 24h vor dem Eingriff sollte der Oberkörper rasiert werden. Die Gynäkomastie in Berlin erfolgt im eigenen Operationssaal der Klinik. Zur Vorbereitung wird u. a. standardgemäß ein Antigen-Schnelltest zur Covid-19-Feststellung durchgeführt – sollte noch keine Impfung erfolgt sein. Vor der direkten Behandlung der Gynäkomastie zeichnet Frau Dr. Omar die abzusaugende Zone im Stehen am Körper des Patienten an und nimmt im Gespräch eventuelle letzte Aufregungen.

Anschließend geht es in den OP, dort leitet der Anästhesist die Narkose ein. Es wird das hochdosierte und heilungsfördernde Vitamin C sowie das Antibiotikum über die Vene appliziert. Nach steriler Abwaschung und Eindeckung erfolgt die Infiltration der abzusaugenden Areale an der Brust und die Brust-OP beginnt.

 

Wie kann ich mehr über die Behandlung der Gynäkomastie in Berlin erfahren?

Möchten Sie den Ursachen des Auftretens einer weiblichen Brust endlich auf den Grund gehen? Haben Sie Interesse an einer operativen Korrektur durch eine Fettabsaugung? In der Aesthetic Clinic Dr. Mariam Omar behandeln Ihr Anliegen von der Beratung bis zum Eingriff mit äußerster Diskretion. In ausgiebigen Beratungsgesprächen besprechen wir verschiedene Formen der Behandlung und wie wir optimale Ergebnisse für Ihren individuellen Fall erzielen.

Schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an contact@mariam-omar.de oder melden Sie sich telefonisch unter 030-88676473.

Dr. Mariam Omar | Faltenunterspritzung Berlin

Schweißdrüsenabsaugung Berlin – schweißfrei durch den Sommer

Die Plastisch-Ästhetische Chirurgie widmet sich immer mehr medizinischen Fragestellungen, wie z. B. der Schweißdrüsenabsaugung (Hyperhidrose). Viele PatientInnen sind im beruflichen und sozialen Leben mit den Symptomen des vermehrten Schwitzens konfrontiert. Dies zeigt sich vor allem beim Tragen von heller oder farbiger Kleidung und ganz besonders natürlich im Sommer an den nicht zu verdeckenden Schweißflecken.

Durch eine Schweißdrüsenabsaugung in Berlin kann das lästige Schwitzen dauerhaft gestoppt werden.

Möglichkeiten der Schweißdrüsenabsaugung in Berlin

Die Therapiemöglichkeiten bei einer Schweißdrüsenabsaugung sind vielfältig. Die Schweißdrüsen können bspw. mit Botulinumtoxin A (Botox) unterspritzt werden. Dies ist ein ambulanter Eingriff, der nahezu schmerzfrei ist und keinerlei Ausfallzeit hat. Die Wirkung setzt nach ca. 5-7 Tagen ein und hält 3-6 Monate an. Wirkungszeit und Wirkungsweise sind individuell sehr variabel. Einige Patienten schwitzen gar nicht mehr, andere deutlich weniger, sodass aber in jedem Fall wieder ein entspanntes soziales Miteinander möglich ist.

Eine weitere Variante die in der Aesthetic Clinic Dr. Mariam Omar angeboten wird, ist ein ambulanter chirurgischer Eingriff. Die laserassistierte Schweißdrüsenkürettage ist derzeit einmalig in Berlin, jedoch seit Jahren ein bekanntes Verfahren in der ästhetischen Chirurgie.

 

Kostenübernahme der Krankenkassen bei einer Schweißdrüsenabsaugung

Hierbei muss beachtet werden, dass es sich um einen medizinisch-indizierten Eingriff handelt. Ist die Hyperhidrose auch durch einen Dermatologen oder Hausarzt belegt, wird die Mehrwertsteuer bei dem Eingriff nicht berechnet. Die Rechnung kann bei der privaten Krankenkasse eingereicht werden, muss jedoch vor dem Eingriff durch die Patienten beglichen sein.

 

Ablauf vor der Operation durch Dr. Mariam Omar

Jeder ärztlichen Behandlung einer Hyperhidrose geht ein Aufklärungsgespräch voraus. Frau Dr. Omar wird zunächst die medizinische Vorgeschichte erfragen. Ferner ist es wichtig festzustellen, wie lange das übermäßige Schwitzen schon besteht, ob es durch Umwelteinflüsse bedingt ist oder ggf. bei psychischen Stresssituationen ausgelöst wird. Sollte es in der Vergangenheit Therapieversuche gegeben haben, müssen diese unbedingt erwähnt werden.

Nach der körperlichen Untersuchung erfolgt die Aufklärung, wie die Behandlung ablaufen wird. Im Anschluss daran erhalten Sie ein Behandlungsangebot.

Es ist immer ratsam einen Eingriff für eine Nacht zu überdenken. Ist der Entschluss gefasst, dass Sie Ihre Schweißdrüsen zu einem bestimmten Zeitpunkt entfernen lassen möchten, können Sie den OP Termin telefonisch oder per E-Mail vereinbaren. Ihnen wird anschließend eine Informationsmappe zugesendet, die alle wichtigen Unterlagen enthält. Lesen Sie diese ausführlich und notieren Sie ggf. Fragen. Einige Tage vor der OP erfolgt dann das Aufklärungsgespräch mit Dr. Mariam Omar. Dabei geht sie gerne auf Ihre Fragen ein und geht mit Ihnen gemeinsam die Aufklärungsbögen durch. So können Sie ohne Bedenken die operative Entfernung der Schweißdrüsen antreten.

 

Wie verläuft eine Schweißdrüsenabsaugung in Berlin?

Am OP-Tag treffen Sie zum vereinbarten Termin in der Praxis ein. Sie können außerdem ein Frühstück einnehmen, da der Eingriff in der Regel in einer Lokalanästhesie stattfindet.

Nach dem Anlegen der OP-Kleidung wird eine hochwirksamen Anästhesiecreme auf Ihren Achselhöhlen verteilt. Anschließend wird Ihnen über die Vene ein schützendes Antibiotikum appliziert sowie heilungsförderndes hochdosiertes Vitamin C. Diese Maßnahmen helfen Ihnen, dass Sie vor Infektionen geschützt werden. Das Pascorbin beinhaltet 7,5 g Vitamin C und verbleibt für 5-7 Tage im Gewebe. Dies fördert das Abschwellen von kleinen Blutergüssen und fördert Ihre Genesung.

Nach einer halben Stunde Vorbereitungszeit geht es in den Operationssaal. Nach dem Entfernen der Anästhesiecreme erfolgt das Anzeichnen der Achselhöhlen. In dem Bereich, wo Haarwurzeln zu erkennen sind, sitzen die Schweißdrüsen vermehrt. Hierbei ist darauf zu achten, dass dieses Gebiet vor allem beim Schweißdrüsenabsaugen behandelt wird.

 

Ablauf der laserassistierten achsillären Schweißdrüsenkürettage

Der operative Eingriff findet in der Regel in Lokalanästhesie statt. Zunächst wird nach der Hautdesinfektion und der sterilen Abdeckung die Lokalanästhesie infiltriert. Dies erfolgt über das Einstechen von feinen Kanülen unter die Haut. Durch ein Infiltrationssystem wird die Tumeszenzslösung über die Nadelstiche unter die Haut gespritzt. Sie müssen dabei nur wenige Schmerzen fürchten, da die Wirkung der Anästhesiecreme verhindert, dass Sie die Nadelstiche spüren.

Nach einer Einwirkzeit von 30 Minuten wird mit dem Lasern begonnen. Die Laserkanüle wird unter die Haut eingeführt. Anschließend werden in der tiefen Dermis mit der Laserkanüle die Schweißdrüsen sozusagen an ihrer Wurzel gepackt und verödet. Dies ist nahezu schmerzfrei und dauert pro Seite zwischen 5-7 Minuten. Die Einstellung des Lasers ändert sich gegenüber der laserassistierten Fettabsaugung. Hierbei wird nur mit einer Wellenlänge, und nicht – wie sonst – mit 2 Wellenlängen, gearbeitet. Die Wellenlänge für die Einschmelzung des Fettes ist abgestellt.

Das Gebiet in der Achselhöhle wird somit optimal vorbereitet für die Kürettage im letzten Schritt. Diese ist ganz besonders wichtig, da ohne die Anwendung die Schweißdrüsen sonst regenerieren könnten und es zu erneutem starken Schwitzen kommen würde. Die Kürettage erfolgt mit einem stumpfen chirurgischen Löffelchen, der die gelaserten Zellreste entfernt.

 

Wie erfolgt die Nachsorge nach der Entfernung der Schweißdrüsen?

Im Anschluß an die Kürettage werden die kleinen Zugänge mittels Hautnaht verschlossen. Dann wird ein Druckverband mit Kompressen und einem festen Tapeverband angelegt. Dies ist wichtig, da die Haut durch die Operation von der Unterfläche gelöst und damit die Durchblutung unterbrochen wurde. Um die Heilungsprozesse möglichst komplikationslos ablaufen lassen zu können, wird die Haut mittels des Verbandes auf die Unterfläche fixiert. Zusätzlich wird die Kompressionsjacke angezogen, welche für 3-4 Tage nach der Behandlung getragen werden muss. Mit der ersten Wundkontrolle wird diese entfernt.

Die Kompressionsweste sollte dann je nach Befund vorwiegend nachts noch für 10 Tage nach der Schweißdrüsenabsaugung in Berlin getragen werden.

Das beeindruckende bei dieser Behandlungsmethode ist ihre Effektivität. Viele PatientInnen leiden jahrelang unter dieser Symptomatik und schon einige Tage der Behandlung ist das vermehrte Schwitzen eingestellt.

 

Kommt das Schwitzen nach einer Schweißdrüsenabsaugung wieder?

Frau Dr. Omar führt den Eingriff des Schweißdrüsenabsaugens bereits seit über 7 Jahren durch und hat auswerten können, dass über 95 % Hyperhidrose Fälle mit der laserassistierten Schweißdrüsenkürettage erfolgreich behandelt werden konnten.

Bei den verbleibenden 5 % wird nach einer Zeit von 6 Monaten punktuell oder einseitig vermindert, doch subjektiv noch zu viel geschwitzt. Hierbei wird mit einem kleinen Kostenaufwand gerne eine Revision angeboten. Frau Dr. Omar ist daran interessiert, Ihre PatientInnen zufrieden zu stellen.

Dauerhaft kann das Schwitzen nicht angehalten werden, dies ist aber auch gar nicht das Ziel der Behandlung. Auch bei den 95 %, deren Hyperhidrose erfolgreich behandelt wurde, setzt nach einigen Monaten erneut das Schwitzen ein, jedoch entspricht dies einer normalen Schweißmenge.

 

Beratungsgespräch in der Aesthetic Clinic Dr. Mariam Omar

Haben Sie mit den oben beschriebenen Problemen zu kämpfen und sind an einer Schweißdrüsenabsaugung in Berlin interessiert? Dann können Sie gerne einen Beratungstermin per E-Mail contact@mariam-omar.de oder telefonisch unter 030-88676473 vereinbaren. Dr. Omar und Ihr Team freuen sich auf Sie!

Dr. Mariam Omar | Augenlidstraffung Berlin

Augenlidkorrektur in Berlin – endlich ein strahlender Blick!

Dank einer Augenlidstraffung dem Sommer mit wachem Blick entgegenschauen! Lange haben wir gewartet, doch nun ist der Sommer endlich da! Wir alle freuen uns auf ein lebhaftes Stadttreiben in Café und Restaurants sowie laue Sommernächte. Und mit dem Sommer beginnt auch die Zeit zum Flirten, oder das Wiedersehen mit Freunden, die man lange nicht gesehen hat. Da möchte man natürlich mit einem schönen Erscheinungsbild glänzen. Denn schon der Blick in den Spiegel sollte Ihnen ein waches und charmantes „Guten Morgen“ lächelnd entgegenbringen.

Mit einer Augenlidkorrektur gegen den müden Blick

Wenn Sie feststellen, dass Ihr Blick nicht dem entspricht, wie sie sich fühlen, kann dies verschiedene Ursachen haben. Doch liegt der Grund in der Regel an stark ausgeprägten Tränensäcken am Unterlid. Bei Allergikern können diese während des verstärkten Pollenflugs sogar noch mehr anschwellen.

Die Tränensäcke, die man von außen wahrnimmt, sind kleine Fettkörper, die durch eine altersbedingte Bindegewebsschwäche gegen die dünne Unterlidhaut drücken. Hinzu kommt nicht selten ein Lymphabflußproblem, dass die Unterlider zusätzlich anschwellen lässt. Die Haut um das Auge herum ist die dünnste Haut am ganzen Körper. Daher werden altersentsprechende kleinste Veränderungen, bereits so deutlich wahrgenommen.

Mit einer Augenlid-OP in Berlin können diese altersbedingten Veränderungen in einem kleineren Eingriff unter örtlicher Betäubung – beim Entfernen des unteren Augenlids unter Vollnarkose – durch den Ästhetischen Chirurg oder die Chirurgin entfernt werden.

 

Wie entstehen Schlupflider am Oberlid?

In erster Linie ist der natürliche Alterungsprozess Grund für die Ausprägung der Schlupflider, da der Körper weniger Kollagen produziert, welches unter anderem für die Straffheit der Haut sorgt. Dadurch kann sich am Oberlid erschlaffte, überschüssige Haut zu einem Schlupflid bilden. Dies lässt das Auge häufig viel kleiner wirken, als es tatsächlich ist.

Einige kaschieren Schlupflider mit verlängerten Wimpern, aber dies verbessert den optischen Effekt nur bedingt und wirkt häufig künstlich. Die erschlaffte Haut am Oberlid kann dazu führen, dass es bei ausgeprägten Formen zu einem Druckgefühl kommt. Überlappt die Haut die seitliche Augenkante, führt dies dann sogar zu einer Sehwinkeleinschränkung. In diesem Fall sprechen wir in der Ästhetischen Chirurgie von einer medizinischen Indikation. Diese wird vom Augenarzt diagnostiziert. Sollte es zu einer Schlupflid-Operation kommen, können Sie sich die Mehrwertsteuer von der Krankenkasse erlassen.

 

Welche Methoden einer Schlupflider-OP gibt es?

Für alles gibt es eine Lösung, so auch für die Schlupflider und Tränensäcke. Die Augenlidkorrektur wird in der Aesthetic Clinic Dr. Mariam Omar in Berlin in einem chirurgischem Eingriff vorgenommen. Hier erfahren Sie alles zu den Methoden einer Augenlidstraffung.

 

Oberlidstraffung – mit offenem Blick ins Berliner Leben

Die Oberlidstraffung hat den Effekt eines offenen wachen und natürlichen Blickes. Sie wirken schon wenige Tage nach der Operation frischer und jünger. Die Oberlidstraffung kann unter örtlicher Betäubung oder Vollnarkose stattfinden. Dies richtet sich nach dem Wunsch des Patienten.

Bei diese Form der Augenlidstraffung wird als erstes der zu entfernende Hautüberschuss an den Augen markiert. Anschließend werden Sie in den klinikeigenen OP-Saal gebracht, wo eine schützende Augensalbe aufgetragen wird. Danach erfolgt die Hautdesinfektion und das sterile Abkleben mit Tüchern. Nach Applikation der Lokalanästhesie wird entlang der Anzeichnung die überschüssige Haut sowie der darüberliegende Muskelstreifen entfernt. Im Anschluss an die Schlupflid-Korrektur wird der zur Nase gelegene Fettkörper verkleinert und nach sorgfältiger Blutstillung die Haut vernäht.

 

Nachversorgung einer Oberlidstraffung

Die Dauer der Operation beträgt ca. 30-45 Minuten. Nach dem Eingriff können Sie sich in unserer bequemen Lounge ausruhen, währenddessen Ihre Augen mit feuchten Kompressen angenehm gekühlt werden. Nach 30-60 Minuten können Sie, wenn Sie sich gut fühlen, schon wieder nach Hause. Jedoch sollten Sie sich au Sicherheitsgründen abholen lassen. Bei vorher erfolgter Vollnarkose dürfen sie erst nach Ablauf von 2 Stunden nach Hause.

Die soziale und berufliche Ausfallzeit nach einer Korrektur der Schlupflider beträgt ca. eine Woche. Nach 6-7 Tagen werden die Fäden bereits entfernt.

 

Unterlidstraffung – effektiv Tränensäcke bekämpfen

Die Unterlidstraffung ist eine OP, die zu einem verjüngten Aussehen führt und unter Vollnarkose durchgeführt wird. Die Straffung des unteren Augenlids kann separat oder zusammen mit der Oberlidstraffung in einer Sitzung erfolgen.

Die Unterlidkorrektur ist für den Facharzt oder die Fachärztin wesentlich komplexer und hat daher auch einen längeren Heilungsverlauf von ca. 2-3 Wochen. Bei der Unterlidstraffung werden die nach vorn verlagerten Fettkörper auf die tiefe Tränenrinne unter dem Augenringmuskel verlagert und – wenn nötig – zum Teil verkleinert. Die Fixierung des Unterlids an der äußeren Lidkante ist wichtig, um ein Herabsinken der Strukturen langfristig zu vermeiden, also die natürliche Augenform zu bewahren. Zum Ende der Operation wird überschüssige Haut und Muskulatur entfernt und gestrafft.

Das Ziel dabei ist es, das altersbedingte, verlängerte Unterlid zu liften und die Tränensäcke zu entfernen. Dabei soll ein harmonischer Übergang von der Wange zum Unterlid und so generell eine jugendliche Form der Augenpartie geschaffen werden.

 

Nachversorgung einer Unterlidstraffung

Die rasche Heilung bei dieser Operation ist, neben einem schönen und natürlichen Ergebnis, unser höchster Anspruch für Sie. Daher veranlasst Frau Dr. Omar in ihrer Praxis in Berlin vor der Augenlidkorrektur die Gabe einer Vitamin C Infusion sowie eines Antibiotikums über die Vene. Dies schützt vor Infektionen, verhindert Schwellungen und verhindert blaue Flecken. Direkt nach der OP sollte das Auge zudem ausreichend gekühlt werden.

 

Augenlidkorrektur in Berlin – bei uns sind Sie in guten Händen

Die Augen sind der Spiegel der Seele und umso wichtiger ist es, die Augenlidkorrekturen in die Hände einer Spezialistin zu legen. Die Operation am Augenlid ist ein Routineeingriff für Frau Dr. Omar und ihr Team, jedoch muss ein Eingriff am Auge stets mit allergrößter Sorgfalt durchgeführt. Nach 2 Beratungsterminen und ausführlicher Aufklärung wird die OP in unserer Praxis in Berlin durchgeführt. Nach 2 bzw. 6 Wochen finden die Kontrolltermine statt, wobei beim ersten Termin ebenfalls die Fäden entfernt werden.

Ist Ihr Interesse geweckt? Dann freuen Frau Dr. Omar und Ihr Team sich auf Ihren Anruf unter 030-88676473 oder Ihre Email contact@mariam-omar.de.

Dr. Mariam Omar | Schönheitschirurgie Berlin

Schweißdrüsenabsaugung in Berlin – dauerhaft schweißfrei

Eine Schweißdrüsenabsaugung kann all denen helfen, die ganzjährig, ob Sommer oder Winter, das gleiche Problem haben: übermäßiges Schwitzen unter den Achseln, die sogenannte Hyperhidrose. Besonders mit zunehmenden Temperaturen und luftiger Kleidung ist die Hyperhide achsillär nur schwer zu kaschieren. Schweißflecken zeigen sich unter den Achseln und manchmal geht dies auch mit starker Geruchsbildung einher. Nicht selten führt das bei Betroffenen auch zu einer psychischen Belastung. Es gibt zwar eine Vielzahl von Deos, die helfen können, oft ist dies jedoch nur eine zeitlich begrenzte Hilfe, nicht selten sorgen die Deos zudem für Flecken in der Kleidung.

Verschiedene Behandlungen in der Ästhetischen Chirurgie bieten die Möglichkeit, dauerhaft eine Lösung gegen Hyperhidrose zu finden. Weitere Informationen zum Thema Schweißdrüsenabsaugung in Berlin erhalten Sie daher im folgenden Beitrag.

 

Behandlung der Schweissdrüsen mit Botox

Eine besonders schnell wirkende Therapiemöglichkeit der Hyperhidrose ist die Unterspritzung der Haut an den Achselhöhlen des Patienten mit Botolinum Toxin A, besser bekannt als Botox. Die Schweißdrüsen liegen in der tieferen Schicht der Unterhaut, der Dermis. Dort besitzen Sie den Acetylcholin Rezeptor. Das Acetycholin dockt an den Rezeptor an und löst die Produktion von Schweiß aus. Injiziert man nun das Botox, wird der Rezeptor von dem Stoff blockiert und das Signal zur Schweißproduktion bleibt aus.

Die Therapie erfolgt nach Auftragen einer Anästhesiecreme, ist daher nahezu schmerzfrei und hält ca. 3-8 Monate. Im Anschluss kann die Behandlung gegebenenfalls wiederholt werden.

 

Operative Entfernung der Schweißdrüsen – eine dauerhafte Lösung

Die chirurgische Schweißdrüsenentfernung kann in einer ambulanten Operation erfolgen. Die Schweißdrüsenabsaugung mit der herkömmlichen Methode erfolgt mittels eines sehr scharfen Löffels, der Kürettage. Nach vorangegangener lokaler Betäubung mit der Tumeszenlösung, werden die Schweissdrüsen des Patienten aus der Unterhaut ausgekratzt und mithilfe einer feinen Kanüle abgesaugt. Anschließend muss ein Druckverband für eine Woche angelegt werden. Ein passgenau zugeschnittenes Kompressionsmieder sollte zudem nach der OP für 2 Wochen getragen werden.

 

Laserlipolyse – die elegante Methode zur Schweißdrüsenabsaugung

In der Aesthetic Clinic Dr. Mariam Omar in Berlin werden Schweißdrüsenabsaugungen schonend mit der Technik der laserassistierten Lipolyse durchgeführt. Der Laser kann mit einer speziellen Einstellung auch die Schweißdrüsen unter der Haut effektiv behandeln. Der chirurgische Eingriff findet in dem klinikeigenen Operationssaal statt. Nach Gabe einer Antibiotikainfusion, zum Schutz von Infektionen und hochdosiertem Vitamin C, das zur raschen Heilung beiträgt, erfolgt gleichzeitig das Eincremen der Achseln mit einer Anästhesiecreme.

Nach einer 30-minütigen Einwirkzeit wird die Haut an den Achseln steril desinfiziert und abgedeckt. Im Anschluss erfolgt das Einspritzen der lokalen Betäubung. Anschließend muss diese wieder 30 Minuten einwirken. Der Laser verödet die Schweißdrüsen dann mittels Laserenergie direkt unter der Haut und geht sozusagen direkt die „Wurzel“ an. Dieser Prozess ist aufgrund der vorangegangenen Betäubung der betroffenen Hautstellen durch den Facharzt nahezu schmerzfrei.

Ist das Lasern abgeschlossen, sind nicht nur die Schweißdrüsen verödet, sondern die zu behandelnde Fläche gut gelöst und vorbehandelt. Somit kann als dritter und letzter Schritt die Schweißdrüsenabsaugung mit der Kürettage erfolgen. Lässt man es bei dem reinen Lasern, erholen sich viele Schweißdrüsen wieder, sodass es erneut zu starkem Schwitzen beim Patienten kommen kann. Zum Abschluss der Behandlung werden die Einstichstellen vernäht. Da die Einstiche an nicht sichtbaren Punkten der Achsel vorgenommen werden, müssen Sie keine auffälligen Narben befürchten.

 

Nachversorgung der Achselhöhle nach einer Laserlipolyse

Nach der OP wird ein Druckverband angelegt, der Nachblutungen und Flüssigkeitsansammlungen im Wundgebiet vermeiden soll. Ferner hilft er dabei, für eine erneute ausreichende Durchblutung der behandelten Stelle zu sorgen. Der Verband kann nach 3-4 Tagen entfernt werden und im Anschluss sollte das extra zugeschnittene Kompressionsmieder für 2 Wochen nachts oder auch zeitweise am Tage getragen werden. Die Fäden werden nach 2 Wochen entfernt. Nach der Operation werden Sie zunächst gar nicht mehr schwitzen. Im Laufe der Zeit fängt das Schwitzen zwar wieder an, dies wird dann jedoch einer normalen Schweißproduktion entsprechen. In über 90 % ist die Operation dauerhaft erfolgreich. Sehr selten kommt es einseitig zu einer erneuten Hyperhidrose. Dies kann dann durch den behandelnden Arzt in der Klinik erneut therapiert werden.

Das Risiko einer laserassistierten Schweißdrüsenbehandlung entspricht in etwa dem einer normalen Operation. Nebenerscheinungen wie kleine Blutergüsse, Wundheilungsstörungen, Schwellungen oder wiederkehrendes übermäßiges Schwitzen kommen aufgrund der Vorsorge und Prävention durch den Arzt jedoch nur sehr selten vor.

 

Ausfallzeit nach dem Absaugen der Schweißdrüsen

Die berufliche Ausfalllzeit trägt je nach gewählter Methode zur Behandlung der Hyperhidrose und individuellem Befund 3-7 Tage. Sie können danach unbeschwert in ihr Berufs- und Sozialleben zurückkehren und den Sommer genießen. Verzichten Sie jedoch Anfangs auf körperliche Anstrengungen, den Besuch von Schwimmbad, Sauna oder Solarium und vermeiden Sie direkte Sonneneinstrahlung.

 

Wann übernimmt die Krankenkasse eine Schweißdrüsenentfernung?

Wird eine Entfernung der Schweißdrüsen aus medizinischer Sicht empfohlen und durch einen Arzt oder Dermatologen bestätigt, übernehmen auch private Krankenkassen den Eingriff. Bei einer Behandlung aus ästhetischen Gründen, tragen Sie die Kosten selbst.

 

Laserassistierte Schweißdrüsenabsaugung in Berlin – jetzt beraten!

Haben Sie Interesse an der Behandlung einer Hyperhidrose aber wünschen weitere Informationen? Kontaktieren Sie gern das Team der Aesthetic Clinic für ein persönliches Gespräch mit Frau Dr. Mariam Omar. Frau Dr. Mariam Omar führt Laserlipolyse zur Hyperhidrose-Behandlung schon mehr als 7 Jahre in Berlin durch und verfügt und kann Ihnen somit jegliche Fragen beantworten und Bedenken nehmen.

Schreiben Sie einfach eine Email an contact@mariam-omar.de oder melden Sie sich unter der Telefonnummer 030—88676473.

Das Team ist gerne für Sie da!

Dr. Mariam Omar | Brustvergrößerung Berlin

Schönheitschirurgie aktuell am Kudamm 200

Es ist nun endlich an der Zeit, dass Sie sich wieder in die Sonne setzen und die ersten warmen Frühlingsstrahlen in Berlin geniessen. Noch ist es etwas zu kalt, aber schon bald wird es wieder wärmer. Die Ostertage sind nun leider vorbei, aber der Genuss an leckeren Ostereiern oder einem schönen Osterbraten ist noch am Gaumen zu schmecken. Das gute Essen, oder sich einfach mal Dingen widmen, die einem persönlich gut tun, sind in dieser Zeit mehr als angebracht. Etwas weniger Disziplin und mehr Gemütsfreude, ist auch ein wichtiger Bestandteil Ihrer ästhetischen Regeneration. Vereinbaren Sie eine Beratung in der Klinik für Ästhetischen Chirurgie Berlin am Kurfürstendamm!

Vielleicht stellen Sie fest, dass das ein oder andere Kleid zu eng geworden ist um die Hüften, oder Sie sich immer noch wohlgeformtere Beine wünschen. Es gibt aber auch Patientinnen und Patienten, die ein Daddymakeover oder Mommymakeover nach der Schwangerschaft und den Kindern durch unsere Praxis in Erwägung ziehen. Das bedeutet den Körper, Afterbabybody, wieder so zu formen, wie er vor der Schwangerschaft war. In unserer Klinik in Berlin können wir durch Ästhetische und Plastische Chirurgie kann diese Wünsche wahr werden lassen.

Praktisch heißt das vor allem isolierte Fettansammlung, oder eine veränderte Brustform durch eine Brustvergrößerung wieder so zu formen, dass Sie sich wieder wohlfühlen in Ihrem Körper. Beim Mann ist es nicht selten die Gynäkomastie oder das bekannte Hüftgold, dass bei einer Fettabsaugung in unserer Klinik beseitigt werden kann. Bei der Frau ist es oft eine zu kleine Brust, oder erschlaffte Brustform nach der Schwangerschaft, die wir in unserer Praxis in Berlin behandeln.

Unsere Praxis der Ästhetischen Chirurgie am Kurfürstendamm in Berlin erfreut sich zu diesen Zeiten einer hohen Beliebtheit. Ein chirurgischer Eingriff ist oft ein Urlaubsersatz. Er ist planbar wie ein Termin, wie z.B. ein bestimmter OP Tag, in der Dauer der Ausfallzeit, oft nicht länger als ein Urlaub und Sie tun mit der Schönheits-OP durch unsere Fachärztin Dr. med. Mariam Omar vor allem sich selbst etwas Gutes.

 

Praxis für Plastische-Ästhetische Medizin: Was ist Ästhetische Chirurgie?

Schönheitschirurgie in Berlin und woanders sollten immer von einer Fachärztin, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie durchgeführt werden. Der Begriff Schönheitschirurg ist keine Berufsbezeichnung. Ärzte, die ihr Medizinstudium abgeschlossen haben, können sich so nennen. Im Gegensatz zu dem Facharzt, der eine geschützte Berufsbezeichnung darstellt.

 

Langjährige Erfahrung – ein besonderer Werdegang zum Facharzt für Ästhetische Chirurgie in Berlin

Die Ausbildung zu einer Fachärztin dauert nach dem Studium mindestens sechs Jahre. Die Weiterbildung verlangt theoretische und praktische Kenntnisse aus verschiedenen Teilen der Chirurgie. Die tragenden vier Säulen sind die Handchirurgie, Rekonstruktive Chirurgie, Therapie und Behandlung von Schwerstverbrannten und die Ästhetische Chirurgie, auch Schönheitschirurgie im Volksmund genannt.

Frau Dr. med. Omar hat während Ihrer Weiterbildungszeit alle vier Disziplinen durchlaufen und somit eine umfangreiche, kompetente Ausbildung in der Plastischen erhalten. Für die Handchirurgie sammelte Sie Erfahrungen in Köln und in Großbritannien. Für die Rekonstruktive genoss sie die exzellente Ausbildung Ihres Oberarztes in Köln, dies schaffte die chirurgische Voraussetzung für das Erlernen der Ästhetischen Chirurgie, die Sie heute in ihrer Klinik in Berlin ausführt.

 

Der Weg bis zur ästhetisch-plastischen Chirurgie in Berlin

Ihre Kenntnisse in der Ästhetischen Chirurgie vertiefte Sie in Brasilien und diversen Fachkliniken in Deutschland. Die Arbeit mit schwerstverbrannten Kindern und Erwachsen begann Sie im Burns Centre des Broomfield Krankenhauses in Chelmsford, England. Sie setzte ihre Weiterbildung in Kapstadt, Südafrika fort. In Köln Merheim, wo sie Ihren Facharzt auch vervollständigte, konnte Sie ihre Kenntnisse auf der Verbrennungsintensivstation anwenden. Während dieser Zeit hospitierte sie in renommierten Abteilungen der Ästhetischen Chirurgie wie z.B. in Düsseldorf, Rio de Janeiro und München. Dieses Potpourri an plastisch-chirurgischen Erfahrungen, schaffte die Grundlage für Ästhetische Chirurgie.

Mit einem Erfahrenen Mentor vertiefte Sie ihre praktische Erfahrung in Ästhetischer Chirurgie in Berlin bei der Medical One als Oberärztin. Frau Dr. med. Omar ist seit nun mehr als 10 Jahre auf dem Gebiet der Schönheitschirurgie und Plastischen Chirurgie in Berlin tätig und betreibt seit über sechs Jahren ihre eigene Praxis, die Aesthetic Clinic Dr. Mariam Omar.

Die Schönheitsoperationen beherrscht sie vom Scheitel bis zur Sohle. Für die hochkomplexen ästhetisch-chirurgischen Eingriffe in Berlin am Kurfürstendamm an der Nase, auch Rhinoplastiken genannt, assistiert Sie dem federführenden spezialisierten Facharztkollegen, Schönheitschirurg, Dr. Rainer Rupprecht. Als Facharzt für Dermatologie und Plastischer Chirurgie, spezialisiert er sich auf Nasenoperationen seit mehr als 15 Jahren.

 

Schönheitschirurgie Berlin von Dr. med. Mariam Omar – moderne Therapieverfahren in Kombination

In all diesen Jahren hat Frau Dr. med. Omar viele neue Therapieverfahren kennen- und ausüben gelernt und ihre Therapie auf die neuesten Standards angepasst. Das Gebiet der Schönheitsoperationen teilt sich in die Ästhetische Chirurgie und die Ästhetische Medizin. Der Trend geht hin zu kombinierten Therapieverfahren wie z.B. dem Mommymakeover. Das bedeutet: in einer chirurgischen Sitzung in der Praxis erfolgen die Bruststraffung und die laserassistierte Fettabsaugung an Bauch und Hüfte.

Nicht selten kombiniert Sie auch minimal-invasive Therapieverfahren mit chirurgischen Verfahren in ihrer Klinik. Dies erfreut sich zunehmender Beliebtheit in Zeiten des Maskentragens. Die Schönheitsoperation wie z.B. eine Oberlidstraffung, kann gut mit einer Botox Therapie und einem Fadenlift im Gesicht gegen die Hängebäckchen, oder zum Beispiel an den erschlafften Oberarmen kombiniert werden. Die antibiotische Abdeckung erfolgt schon als Standardgabe bei der Oberlidstraffung. Eine schnelle Heilung und Regeneration zur Ausbildung von frischen und straffen Bindegewebe, Kollagen, wird durch die Gabe von hochdosierten Vitamin C gefördert.

 

Plastische Chirurgie am Kurfürstendamm

Das Fadenlift mit den Fäden von Seralea erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Fachärztin Dr. Omar verwendet nur selbstauflösende Fäden, die sich erst nach 6-8 Monaten auflösen, damit Ihr Körper lange Zeit hat das Kollagen auszubilden. Die Haltbarkeit liegt bei etwa zwei Jahren. Die spezielle Technik mit dem Double-Needle Faden, hat nicht nur eine Gesichtsstraffung, sondern auch eine milde Kinn-Halsstraffung als Ergebnis. Vor allem stabilisiert es die Kinnlinienkontur. Mit dem hochmodernen dünnen, aber zugstarkem 3-D Faden, kann die Wangenhaut optimal und nachhaltig angehoben werden. Natürlich ist ein nicht-operativer Fadenlift ein Kompromiss zu einer chirurgischen Gesichts- und Halsstraffung. Jedoch ist es gerade für jüngere Patientinnen und Patienten (30 Jahre und älter) eine optimale Lösung in unserer Praxis, eine natürliche Jugendlichkeit ohne Skalpell zu gewinnen. Hierzu gibt es auch einen Film auf der Homepage der Klinik.

 

Schönheitschirurgin mit Fachkompetenz

Für einer Beratung zu unseren Behandlungen in der Aesthetic Clinic Dr. Mariam Omar sind Sie herzlich willkommen. Gerne können sie einen Termin vereinbaren unter der Telefonnummer 030-88676473 oder schreiben Sie eine Email an contact@mariam-omar.de.

Auf bald in unserer am Ku´damm 200!

Dr. Mariam Omar | Fadenlifting Berlin

Ein jugendliches Gesicht – Facelift ohne Skalpell dafür mit Fadenlifting

Der Frühling kommt allmählich zurück. In dieser Zeit möchten sich viele in Vorfreude auf den Sommer etwas Gutes tun. Über den Winter haben sich vielleicht kleine Falten im Mund und Wangenbereich entwickelt. Einige entdecken nun vielleicht auch die ersten Anzeichen von Hängebäckchen. Nicht ohne Grund zieht es die Menschen vermehrt zu dieser Jahreszeit in meine Praxis, um sich über die Möglichkeiten eines Fadenliftings für das Gesicht zu informieren.

Gesichtslifting mit Fäden in Berlin

Frau Dr. Omar ist als plastische Chirurgin eine der wenigen Fachärztinnen für plastische und ästhetische Chirurgie in Berlin, die die Gesichts- und Halsstraffung mit Skalpell und auch mit den Fäden beherrscht. Viele der Damen, die sie konsultieren, wünschen sich jedoch nicht gleich einen chirurgischen Eingriff es beispielsweise ein klassisches Facelift wäre. Für solche Fälle ist das Fadenlifting entwickelt worden. Es hebt abgesunkene Gesichtsstrukturen mittels speziell dafür entwickelten Fäden wieder an. Ein Fadenlifting im Gesicht kann dabei an den Wangen, dem Hals oder auch den Augenbrauen ansetzen.

 

Fadenlifting Gesicht- Ohne Skalpell zu einer jugendlicheren Gesichtsform

In der Aesthetic Clinic Dr. Mariam Omar beginnt ein Fadenlift zunächst immer mit einer ausführlichen Aufklärung. Dabei wird geklärt, welche Faltenbehandlung Ihnen hilft, das Gesicht wieder zu glätten.

Wichtig ist hierbei zu beachten, dass ein Fadenlifting am Hals oder im Gesicht, lediglich die herabgesunkenen Strukturen wieder strafft und anhebt. Manchmal ist hierfür allerdings ein Volumenmangel verantwortlich. Dieses entsteht durch den Abbau von Fettgewebe und Knochengewebe und kann durch ein Fadenlifting alleine nicht behoben werden. An dieser Stelle wird oft ergänzend eine Unterspritzung mit Hyaluronsäure angewandt.  Es ist also durchaus üblich, beide Verfahren, die Falten- bzw. Wangenunterspritzung mit Hyaluronsäure und ein Fadenlifting im Gesicht oder am Kinn zu kombinieren.

Dabei geht es nicht ausschließlich um die Straffung der Haut mit Hilfe von Fäden. Ziel und Zweck des Fadenliftings ist es außerdem eine Kollagensynthese anzuregen, die Ihnen Stabilität in der Unterhaut verleiht. Dies führt mittelfristig zu einem strafferen und jugendlicheren Ausdruck im Gesicht.

Der Besondere ist: das Gesicht verliert nicht seine individuelle Dynamik in Mimik und Gestik. Es werden die Wangen und Halsstrukturen wieder dahin verlagert wo Sie in früheren Lebensabschnitten mal waren, und durch die Kollagensynthese langfristig stabilisiert.

 

Fadenlifting in Berlin – Seralea 4D-Technologie

Es wird bei einem Fadenlifting im Gesicht die Haut nicht nur gestrafft, sondern auch das Gesicht jugendlich geformt. Natürlich ist es im Gegensatz zu einem chirurgischen Facelift in der Haltbarkeit begrenzt. So hält ein Fadenlift im Schnitt etwa 2 Jahre, jedoch hat es einen 4-D Effekt. Das bedeutet, dass sich jeder verwendete Faden auflöst und festes und frisches Kollagen in dem gelifteten Areal hinterlässt. 

Frau Dr. Omar verwendet ausschließlich die Fäden von Seralea. Sie bestehen aus PDO und zeichnen sich dadurch aus, dass sie sich erst nach sechs bis acht Monaten auflösen. Solange hat der Körper also Zeit, Kollagen zu bilden. Die ersten positiven Auswirkungen des Kollagens, zeigen sich schon nach sechs bis acht Wochen in Form einer festeren Unterhaut. Es gibt unterschiedliche Fäden, die bei einem Fadenlifting in Berlin verwendet werden können. Frau Dr. Omar verwendet vor allem die Double Needle Faden und den Multi-D Fäden, beides sind ebenfalls PDO Fäden.

 

Welche Risiken sind möglich und wie läuft eine Fadenbehandlung ab?

Zunächst geht jeder Behandlung ein ausführliches Aufklärungsgespräch voran. Dabei werden Sie auch über die möglichen Risiken aufgeklärt und was Sie nach der Therapie zu beachten haben.

Die Risiken sind eine diskrete Schwellung nach der Behandlung im Gesicht, Blutergüsse und Entzündungen. Da der Faden mit einer stumpfen Kanüle eingebracht wird, sind Blutergüsse sehr selten. Der Schwellung wird in der Nachsorge entgegengewirkt. Sie bekommen von uns abschwellende hömoöpathische Medikamente für zu Hause mit wie z.B. Arnica und Bromelain. Ab dem vierten Tag nach der Behandlung wird eine Assistentin von Frau Dr. Omar die ultraschall-gestützte Lymphdrainage im Gesicht durchführen.  Sie sollten nach der Behandlung zwei Wochen nicht baden gehen. Sie sollten möglichst auf dem Rücken schlafen sowie Kopfdrehungen und bissfestes Essen vermeiden. Die gesellschaftliche Ausfallzeit beträgt zwischen vier und sieben Tagen.

 

Wie erfolgt ein Fadenlifting in der Aesthetic Clinic Dr.Mariam Omar?

Zu Beginn wird eine Fotodokumentation durchgeführt für den Vorher-Nachher-Vergleich. Dann erfolgt die Anzeichnung, wo und mit welchem Vektor die Fäden platziert werden.

Nach gründlicher Desinfektion beginnt die Behandlung mit dem Einlegen des Double Needle Fadens entlang der Kinnlinie und vor dem Ohr. Nach Anziehen des Fadens wird damit die gesamte Kinnlinie gestrafft und der obere Teil des Halses sowie unter dem Kinn. Es ist sozusagen eine Kombination aus Gesichtsstraffung, Kinnstraffung und Halsstraffung.

Die zum Ohr verschobene Haut wird mit den Multi-D Faden, einem der modernsten und zugstärksten Fäden mit Widerhaken, nach oben geliftet. Somit verteilt sich die zuvor abgesunkene Haut nach oben. Das Gesicht wirkt straffer, die Falten um den Mund herum werden glatter und die Wangen wirken voller. Das Gute an dem hochqualitativen Fadenmaterial ist, dass sich die Widerhaken um den Faden spiralförmig herum verteilen. Sie sind entgegengesetzt ausgerichtet. Damit trotzen Sie Zugbewegungen wie z.B. durch ihre Mimik und liegen trotzdem stabil in der Unterhaut ohne abzurutschen und den Zug zu verlieren.

Damit das auch bei Ihrem ganz frisch behandelten Gesicht so bleibt, wird die Haut mit durchsichtigen Pflastern nach fixiert. Es findet dabei eine leichte Überkorrektur statt. Die Pflaster können nach ca. 4 Tagen entfernt werden. Natürlich erfolgt ab dem vierten Tag die Nachsorge mit ultraschall-gestützter Lymphdrainage.

Bei Interesse berät Sie Frau Dr. Omar gerne. Kontaktieren Sie die Aesthetic Clinic Dr. Mariam Omar am Kurfürstendamm unter der Telefonnummer 03088676473 oder senden Sie eine Email an conatct@mariam-omar.de.

Dr. Mariam Omar | Brustvergrößerung Berlin

Das Dekolleté der Frau – über Brustoperationen und die Brustvergrößerung in Berlin

Bei der Golden Globe Preisverleihung vergangene Woche konnte man die Stars und Sternchen in vollem Glanz und eleganter Abendgaderobe und teilweise tiefem Dekolleté begutachten. Ein Einblick, der seltener geworden ist. Derzeit sind alle zu Hause, ohne Partys und gesellschaftliche Anlässe. Der private Red Carpet ist der Teppich im Wohnzimmer und die schönen Kleider oder figurbetonten Oberteile liegen oft seit Monaten im Schrank.

Mit diesem Text möchten wir Sie gerne ermuntern, bei einem schönen Abendessen zu Hause, auch wenn es nur die Familie sieht, ihr Lieblingskleid zu tragen und die Pumps anzuziehen. Geben Sie für sich selbst Ihren kleinen „Glamour Moment“. Vielleicht kommt dann jedoch auch der Moment, in dem Sie nicht so glücklich sind mit Ihrem Dekolleté. An dieser Stelle kommt nicht selten einer der häufigsten ästhetischen Eingriffe ins Spiel: die Brustvergrößerung.

Viele der Damen, die sich für eine Brustvergrößerung entscheiden, denken jahrelang darüber nach, ob Sie sich für eine formschöne Brust in die Hände einer plastischen Chirurgin begeben. Mein Tipp: Take your time!

 

Brustoperationen – ein kleiner Überblick

Hier wird Ihnen ein kleiner Überblick über die Möglichkeiten und Techniken gegeben, Ihre Brust operativ zu verändern.

Die Brustchirurgie ist ein weites Feld. Sie sollte stets von einer erfahrenen Fachärztin/Facharzt für plastische und ästhetische Chirurgie durchgeführt werden. Diese können Sie beispielsweise auf der Homepage der DGPRÄC finden.

Möchten Sie in einer OP ein formschönes Ergebnis mit schneller Heilungsphase erreichen bietet sich die Brustvergrößerung mit einem Implantat an. Bei zu viel erschlafftem Gewebe kann dies mit einer Bruststraffung einhergehen. Bei ausreichendem Gewebe kann auch nur eine Bruststraffung erfolgen. Eine Brustverkleinerung hingegen geht immer mit einer Straffung einhergeht.

 

Techniken für ein natürliches Ergebnis einer Brust OP

Die Brustvergrößerung in Berlin – in der Aesthetic Clinic Dr. Mariam Omar – erfolgt mit der Einlage von Brustimplantaten. Die Brustimplantate verschiedener Implantathersteller unterscheiden sich in Textur, der Oberfläche und der Gelbeschaffenheit. Bei uns werden ausschließlich Premiumimplantate verwendet. Diese gewähren eine hohe Sicherheit sowie Stabilität und Haltbarkeit.

Die Hersteller Sebbin und Polytech, können von den Patientinnen gewählt werden. Beide gewähren eine lebenslange Garantie für das Implantat. Im seltenen Falle eines Implantatdefektes, ersetzt der Hersteller das neue Implantat kostenfrei. Es handelt sich um Silikonimplantate, die alle aus dem gleichen Rohmaterial bestehen, jedoch unterschiedlich verarbeitet wurden. Daher fühlt sich die Texturierung der Oberfläche unterschiedlich porös an. Sebbin hat beispielsweise eine mikrotexturierte Oberfläche für die runden Implantate hergestellt, die sich fast glatt anfühlt. Die verschiedenen Gelvarianten sind abgestimmt auf die jeweilige Festigkeit der Brust.

Die Form und Größe der Implantate wird durch die Anprobe mit Probeimplantaten bei einem Beratungsgespräch mit Frau Dr. Mariam Omar zu Brustvergrößerungen in Berlin ermittelt. Jeder Hersteller bietet die runden und die tropfenförmigen Implantate an. Es gibt hierbei pro Hersteller ca. 180 verschiedene Formen und Größen. Frau Dr. Omar wird Ihre Brust vermessen und anhand der Anprobe eine Auswahl der möglichen Implantate erstellen, die Ihre Wunschgröße bei natürlichem Aussehen garantiert.

Der eigentliche chirurgische Schnitt kann über die Unterbrustfalte erfolgen oder über die Brustwarze. Die Schnittlänge liegt bei ca. 4,5cm. Beide Schnitte verblassen mit der Zeit, so dass auch beim Tragen eines Bikinis nichts zu sehen sein wird. Die Lage der Implantate kann über oder unter dem Muskel erfolgen. In über 90% der Brust Operationen werden die Implantate durch Frau Dr. Omar unter den großen Brustmuskel gelegt. Dies gewährt ein noch natürlicheres Aussehen. Außerdem sind die Risiken einer Kapselfibrose geringer. Die Gefahr der Drehung des Implantates nach dem Einsetzen ist ebenfalls geringer.

 

Risiken einer Brustvergrößerung in Berlin

Die Risiken einer Brustvergrößerung sind die üblichen OP-Risiken wie Blutung, Infektion, Thrombose, Embolie, Wundheilungsstörung, Verletzung von Nerven, Gefäßen, Weichteilen und Allergie. Es kann gegebenenfalls auch eine Formänderung der Brust über die nächsten Jahre erfolgen. Probleme dieser Art treten nur in sehr wenigen Fällen auf. Grundsätzlich ist eine Brustoperation, wenn von einem Facharzt durchgeführt, nicht weniger riskant als vergleichbare Eingriffe. Den Risiken wird mit Medikamenten wie z.B. Antibiotika und Thrombosespritzen als Prophylaxe entgegengewirkt. Ferner werden Schmerzmedikamente wie z.B. Ibuprofen verordnet. Für eine schnelle Abschwellung der Brust sorgen homöopathischen Mittel wie z.B. Arnika und Bromelain. Um den ganzen Heilungsverlauf zu unterstützen und die Schwellung und Blutergüsse schnell abklingen zu lassen wird während der Operation zusätzlich hochdosiert Vitamin C über die Vene appliziert.

Die speziellen Risiken einer Brustvergrößerung sind Serome (Flüssigkeitsansammlung in der Wundhöhle), Kapselfibrose und Implantatdrehung wie oben erwähnt. Um der Drehung vorzubeugen legt Frau Dr. Omar die tropfenförmigen Implantate unter den großen Brustmuskel und verwendet keine semi-glatten Implantate.

 

Brustvergrößerung in Berlin – wie wir vorgehen

Nach dem vorangegangenen zwei Beratungsgesprächen und dem Anästhesieaufklärungsgespräch folgt der OP Tag. Hierzu müssen Sie morgens nüchtern in der Klinik am Kurfürstendamm 200 erscheinen. Nach Anzeichnung der Schnittführung von Frau Dr. Omar werden Sie in den klinikinternen OP begleitet. Nach Einleitung der Narkose und fachgerechter Lagerung beginnt die OP. Nach Präparation der Wundhöhle wird ein Probeimplantat eingelegt. Es stehen Frau Dr. Omar immer drei verschiedene Implantatgrößen zur Auswahl, die mit Probeimplantaten getestet werden, um Ihnen das bestmögliche Ergebnis in der besprochenen Größe zu gewährleisten. Nachdem beide Seiten miteinander verglichen wurden, fällt die Entscheidung für das endgültige Implantat. Dies wird dann beidseitig im nächsten Schritt eingelegt und die Wunde verschlossen.

Nach der Operation schlafen Sie die Narkose in der Aestehtic Clinic aus und werden anschließend mit einem Krankentransport über den Hintereingang abgeholt und in die Clinica Vita zu den Spreedocs gefahren. In der Privatklinik der betreuenden Anästhesisten erwartet Sie die Krankenschwester mit dem Einzelzimmer.

Frau Dr. Omar wird Sie am Abend und am Folgetag visitieren. Die Kontrolluntersuchungen erfolgen dann nach einer Woche, zwei Wochen, sechs Wochen und drei Monaten.

Hat der Text Ihr Interesse geweckt, können Sie gerne einen Beratungstermin vereinbaren unter 030-88676473 oder per Email unter contact@mariam-omar.de